Mit dem neuen Smarthome-Standard Matter lassen sich künftig deutlich mehr Geräte in HomeKit einbinden. Mit der Entwickler-Beta von Philips Hue lassen sich schon heute Lampen, die mit der Bridge verbunden sind, auch über Apples Smarthome-Plattform steuern. Obwohl der IKEA DIRIGERA Hub noch kein Matter unterstützt, werden jedoch auch hier bereits angeschlossene Lampen und Geräte in HomeKit angezeigt, auch wenn das momentan nur unzuverlässig funktioniert.

Zu Beginn der Woche machte auf zahlreichen Blogs die Runde, dass sich Lampen und Geräte von Drittanbietern mit dem IKEA DIRIGERA Hub koppeln lassen und diese dann auch in Apple HomeKit erscheinen. Das funktioniert selbst mit solchen Zigbee-Lampen, die eigentlich gar keine HomeKit-Zertifizierung haben. Dazu zählen etwa die Lampen von Innr oder Osram.

Deshalb haben wir einfach mal drei Zigbee-Geräte genommen und mit dem Hub verbunden. Unter anderem konnten wir etwa den Philips Hue Smart Plug erfolgreich mit dem IKEA DIRIGERA verbinden. Dazu haben wir den Zwischenstecker einfach zurückgesetzt und in der App die Steckdose von IKEA bei dem Hinzufügen ausgewählt. Schon nach wenigen Sekunden hatte der Hub die Steckdose erkannt und hinzugefügt. Seitdem lässt sich diese zuverlässig über die IKEA-App sowie HomeKit steuern.

Philips Hue Smart Plug am IKEA DIRIGERA

Anders sieht es jedoch mit Lampen aus. Während wir eine Philips Hue White Ambiance E27 gar nicht dazu überreden konnten, sich mit dem Hub zu verbinden, war die Lampe von Aqara schon nach kurzer Zeit nicht mehr erreichbar. Zudem erschien die eigentlich nur mit weißen LEDs ausgestattete Lampe von Aqara in HomeKit als farbige Lampe.

Aqara Lampe am IKEA DIRIGERA

Es lassen sich also durchaus Lampen und Geräte von Drittanbietern mit dem IKEA DIRIGERA Hub verbinden und anschließend über HomeKit steuern. Allerdings funktioniert das teilweise nur sehr unzuverlässig und bei einigen Geräten überhaupt nicht. Wir werden das Thema weiter beobachten und sind gespannt, ob das nach der offiziellen Matter-Zertifizierung zuverlässiger läuft.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.