Apple hat gestern die erste Beta von iOS 11.3 für Entwickler freigegeben. Mit dabei ist die Software Authentifizierung für HomeKit Geräte, die Apple bereits letztes Jahr auf der WWDC angekündigt hatte. Außerdem kommt mit dem Update der Multiroom Support für Audio.

Bislang mussten Hersteller von HomeKit Geräten zwingend bestimmte Hardware Kriterien erfüllen, damit das Gerät von Apple zertifiziert wurde. Das Prozedere kostete nicht nur viel Zeit, sondern verursachte zudem hohe Kosten.

Mit der nun freigegebenen iOS Version ist es für Unternehmen deutlich einfacher geworden ihre Geräte in HomeKit zu integrieren, da die Authentifizierung nicht mehr zwingend an bestimmte Hardware gekoppelt ist. Künftig kann dies auch ganz einfach softwarebasiert erfolgen.

HomeKit Software-Authentifizierung bietet Entwicklern eine großartige neue Möglichkeit, HomeKit-Unterstützung für vorhandenes Zubehör hinzuzufügen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit zu gewährleisten.

Mit der finalen Veröffentlichung für alle Nutzer, diese ist später im Frühjahr zu erwarten, dürfte HomeKit somit nochmal deutlich an Fahrt aufnehmen. Versprochene Updates, darunter die Video Türklingel Ring und die Überwachungskamera Netatmo Welcome, werden dann hoffentlich auch veröffentlicht.

Darüber hinaus kommt mit iOS 11.3 endlich der Multiroom Support für Audio, wie man ihn bislang zum Beispiel von Systemen wie Sonos kennt. Sobald entsprechende AirPlay 2 Lautsprecher verfügbar sind, dürften diese dann herstellerübergreifend und in mehreren Räumen zeitgleich mit Sound bespielbar sein.

Über Yannic

Gründete 2015 pünktlich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.