Die vielseitige HomeKit-App Controller für HomeKit hat soeben ein Update auf Version 5.13 erhalten. Die neue Version bringt nicht nur Verbesserungen mit sich, sondern schaltet auch einige bislang kostenpflichtige Pro-Funktionen für alle Nutzer frei.

Controller für HomeKit fällt immer wieder durch ungewöhnliche Funktionen auf. In der Vergangenheit haben die Entwickler bereits eine Backup-Funktion, das Aufspüren leerer Szenen und kaputter Automationen sowie ein dokumentiertes URL-Schema veröffentlicht. Das neueste Update dürfte vor allem Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen freuen. Doch auch andere Nutzer kommen auf ihre Kosten.

Barrierefreiheit durch VoiceOver

Bei vielen App-Entwicklern erhält eine Unterstützung von VoiceOver leider aufgrund prall gefüllter ToDo-Listen und der verhältnismäßig kleinen Zielgruppe eine niedrige Priorisierung. Dabei sind Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen darauf angewiesen, sich das eigentlich sichtbare Geschehen auf dem Display vorlesen zu lassen.

Die Entwickler von Controller für HomeKit haben sich die Zeit genommen und VoiceOver in die neueste Version integriert. Da das Testen einer solchen Funktion als Entwickler ohne Einschränkungen nicht immer einfach ist, rufen die Entwickler dazu auf, mögliche Probleme oder Verbesserungsvorschläge zu melden.

Verbesserte Kameraansicht

Auch an der Kameraansicht wurde geschraubt. Die einzelnen Kameravorschauen haben in der Übersicht mehr Platz erhalten. Zudem kann der Livestream aller Kameras bei Bedarf gleichzeitig gestartet werden. In der Detailansicht ist es außerdem möglich zu zoomen.

Verbesserte Kameraansicht in Controller für HomeKit
links: alte Kameraansicht – rechts: neue Kameraansicht

Kostenlose Pro-Funktionen

Benutzerdefinierte Icons, Aliasnamen und versteckte Eigenschaften gehörten bislang zur kostenpflichtigen Pro-Version. Mit Version 5.13 sind diese Funktionen zur individuellen Gestaltung von Controller für HomeKit für alle Nutzer kostenlos nutzbar. Damit kannst du aus fast 300 Icons auswählen und HomeKit-Eigenschaften und Services umbenennen oder ausblenden.

Kostenlose Pro-Funktionen

Weitere Verbesserungen

Ferner haben die Entwickler neben einigen Fehlerbehebungen die folgenden Verbesserungen vorgenommen:

  • Es ist jetzt einfacher zu sehen, ob eine Automatisierung oder Szene aktiv ist.
  • Der Aktivstatus einer Szene ist nun zuverlässiger.
  • Szenen zeigen dir, in welchen Automationen sie verwendet werden.
  • Das Home-Bild im Menü kann ausgeblendet werden.
  • Smart Folder können dupliziert werden.
  • Neue Option zum Entfernen von Aktionen eines NFC-Tags.

Du kannst Controller für HomeKit kostenlos im App Store herunterladen. Einige Funktionen erfordern jedoch einen kostenpflichtigen In-App-Kauf. Über diesen Link erhältst du das Jahresabonnement im ersten Jahr für 14,49€ statt 19,99€.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.