Update 04. Juli 2020: Wir freuen uns zum Wochenende die Nachricht geben zu können, dass es bereits wie erhofft ein Homebridge Plugin für das neue tedee Türschloss gibt. Lukas, einer unserer Community-Entwickler, hat sich der Sache umgehend angenommen. Zu finden und installieren ist das Plugin auch über die config-ui-x. Informationen zum Plugin auf GitHub homebridge-tedee.

Ursprünglicher Beitrag: Nicht vergessen, die Coupon Rabatt-Aktion 15 %, beim Kauf auf smartlock.de, läuft nur noch bis einschließlich Sonntag, 05.07.2020.
Coupon-Code [SMARTAPFEL15]

In Kürze wird uns ein gänzlich neues smartes Türschloss zur Verfügung stehen.

Tedee ist ein Unternehmen, welches als Joint Venture von GERDA, einem bekannten Tür- und Schlosshersteller mit Erfahrung seit über 30 Jahren in diesem Bereich und dem Technologieunternehmen Predica, gegründet wurde. Das hochwertige elektronische Türschloss des jungen polnischen Unternehmens „tedee“ fällt zunächst durch sein schickes und schlankes Design auf. Mit den Maßen von nur 45 mm x 55 mm und der hochwertigen Verarbeitung aus eloxiertem Aluminium, mit der Optik wie wir sie auch von vielen Apple Produkten kennen, ist das tedee lock ein dezenter Hingucker.

Zunächst erfolgt der Start mit dem ersten Modell „TLV1.0“ das mit Bluetooth 5.0 ausgestattet ist. Später wird es auch eine Variante „TLV 1.1“ mit Z-Wave Konnektivität geben. Laut Hersteller steht die HomeKit-Integration ebenfalls ganz oben auf dem Plan. Allerdings ist der Weg der Umsetzung noch nicht bekannt.

Geladen wird der im Schloss verbaute 3.000mAh Lithium-Polymer-Akku, der bis zu sechs Monate hält, über den Micro-USB Anschluss mit dem beigefügten magnetischen USB-Kabel, welches an ein Standard-Netzteil, oder eine Powerbank angeschlossen werden kann. Das macht das Laden zum Beispiel über Nacht bequem. Das Schloss informiert rechtzeitig durch eine Push-Mitteilung über die App, wenn es geladen werden möchte.

Das Schloss hat trotz seiner kompakten Bauweise einen sehr leistungsstarken Motor, der im Vergleich zu anderen smarten Schlössern auch ein Stück weit leiser ist bei der Arbeit. Zudem ist das Schloss entgegen den meisten Wettbewerbern mit einem Beschleunigungssensor ausgestattet. Die Position des Schlosses wird somit ohne einen mechanischen Sensor, der sich abnutzen könnte gemessen. Die Schlossmechanik wurde von tedee für 100.000 Zyklen getestet (regelmäßiges Ver- und Entriegeln). Das sollten bei 10 Schließvorgängen am Tag gut 27 Jahre sein. Einen physischen Knopf hat das tedee Schloss ebenfalls. Dieser ist unter der Vorderseite versteckt, sodass durch eine Berührung beim Verlassen der Wohnung die Tür zum Beispiel automatisch nach einigen Sekunden verriegelt wird.

Tedee bietet alle Komponenten zusammen als Set an, bestehend aus dem tedee Bluetooth 5.0 Schloss TLV 1.0, der Wi-Fi 2.4/5.0 GHz / Bluetooth 5.0 Bridge TBV1.0, einem GERDA SLR längenverstellbaren Zylinder mit Verschlusssicherheitsklasse 6 nach DIN EN 1303 und drei physischen Schlüsseln.

Das Set bietet der Hersteller zu einem Preis von 399,- EUR an. Als Einzelkomponenten werden für das tedee Schloss 279,- EUR, für die Bridge 99,- EUR und für einen Zylinder 49,- EUR veranschlagt.

Die Anbringung des Schlosses an der Türinnenseite beschreibt der Hersteller ebenfalls als sehr einfach. Der modulare GERDA Zylinder wird auf die entsprechende Türbreite angepasst und das Schloss von der Innenseite aufgesteckt und mit dem beiliegenden Inbus-Schlüssel fixiert.

Das Schloss lässt sich in der tedee App nach Eingabe, oder Scan des Schloss-Aktivierungscodes hinzufügen und für die erste Nutzung kalibrieren. Über die App lassen sich Funktionen wie zum Beispiel Auto-Lock/Unlock, Fern-Entriegelung und das Verschließen, Benachrichtigungen, sowie Einladungen für den zeitgesteuerten Zutritt einrichten. Für die Zuverlässigkeit der Auto-Unlock Funktion ist in der Bridge ein iBeacon mit integriert. Die Bridge ist unter anderem für Funktionen wie den Fernzugriff natürlich zwingend erforderlich.

Auch wenn die App die gängigen und nützlichen Funktionen eines smarten Türschlosses einwandfrei beherrscht, auch Siri Kurzbefehle für das Öffnen und Schließen, sowie eine Watch App bereits vorhanden sind, so vermissen wir doch sehr die Verbindungsmöglichkeiten um das Schloss in unser smartes Zuhause, in Szenen und Automationen integrieren zu können. Aktuell nicht verfügbar ist weder Apple HomeKit, oder ein Homebridge-Plugin, IFTTT noch Z-Wave. Ein Alexa Skill steht in den Startlöchern.

Vorbildlich von tedee, es gibt bereits eine Public API und Dokumentation. Kreative und routinierte Homebridge-Plugin Entwickler sollten damit schnell etwas anfangen können. Ein Mitglied aus unserer Entwickler-Community hat hier schon Hand angelegt, sodass wir kurzfristig sicherlich auch mit der Homebridge Integration rechnen dürfen.

tedee Watch App

Das tedee Smart Lock hat ein ansprechendes Design, eine sehr gute Verarbeitung und hochwertige Materialien. Dazu eine ultra-kompakte Bauweise, sowie einen kraftvollen und leisen Motor. Mit einem hohen und aktuellen Sicherheitsstandard mit dem TLS 1.3 encryption protocol und dem modularen GERDA SLR Zylinder der Sicherheitsklasse 6, sticht das tedee Smart Lock heraus. Was die smarten Verbindungsmöglichkeiten betrifft, besteht derzeit allerdings noch Luft nach oben und es bleibt spannend.

Tedee ist in Deutschland exklusiv über die Website www.smartlock.de verfügbar.

Wir freuen uns sehr und bedanken und herzlich beim deutschen Vertrieb durch SoulAR. Denn zum Start des tedee Schloss in Deutschland gibt es exklusiv einen Gutschein für unsere SmartApfel Community. Mit dem Coupon Code [ SMARTAPFEL15 ] erhaltet ihr beim Check-out 15 % Rabatt, der bis einschließlich So., 05.07.2020 genutzt werden kann.

Bei Fragen vor dem Kauf, oder zu speziellen Funktionsmerkmalen, steht das Team von SoulAr selbstverständlich an Eurer Seite. Erreichbar über die Website, die E-Mail [email protected] und telefonisch unter 0931/9708-739 (Mo.–Fr. von 9 bis 16 Uhr).

Über Daniel

Unterhält sich mehr mit Siri, als mit anderen Mitbewohnern. Bedenklich? Keineswegs!
Vom ersten Tag, seit der Einführung 2015, Apple HomeKit im Einsatz und zusätzlich bekennender Homebridge Fan. „Mein smartes Zuhause soll viele Aktionen von selbst erledigen und reagieren, sodass sich die Dinge ganz natürlich und unauffällig einfügen, ohne sich weiter Gedanken darum machen zu müssen.“
Moderator seit 2017 unserer enthusiastischen HomeKit.Community und passionierter Verfasser von Berichten bei SmartApfel.de.