Meross hat die eigene HomeKit-Steckdose noch einmal neu gedacht und bietet nun auch eine kompakte Variante an. Das neue Modell kündigte sich bereits Mitte Mai an.

Die Größe spielt eben doch eine Rolle. Das merken auch viele Hersteller von HomeKit-Steckdosen und veröffentlichen deshalb in letzter Zeit deutlich kompaktere Modelle, damit benachbarte Steckdosen nicht blockiert werden.

Meross mini Steckdose

Auch Meross hat seit heute eine kleinere HomeKit-Steckdose im Angebot. Wie schon der Vorgänger, wird auch das neue Modell über das 2,4GHz-Wifi in das heimische Netzwerk eingebunden.

Allerdings hat der Hersteller nicht nur die Außenmaße verkleinert. Auch die schaltbare Last wurde von 16A auf 10A verringert. Möchtet ihr also Verbraucher mit mehr als 2300W steuern, solltet ihr entweder zum alten Modell greifen oder zu einem anderen Hersteller.

Aktuell ist nur ein Paket aus vier Steckdosen erhältlich, auch wenn die einzelne Steckdose bereits bei Amazon gelistet ist. Zum Marktstart könnt ihr auf der Produktseite allerdings einen 20%-Coupon aktivieren, der den Preis von 63,99€ auf 51,19€ reduziert.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.