Der Platzhirsch in Sachen schlauer Beleuchtung, Philips Hue, bekommt in den letzten Tagen mächtig Konkurrenz. Neujahr konnten wir euch bereits die außergewöhnliche Wandbeleuchtung von Nanoleaf vorstellen. Zudem hat Sylvania, ein Tochterunternehmen von Lightify, Bluetooth Lampen vorgestellt, für die keine Bridge benötigt wird.

Nun hat LIFX angekündigt, dass ab Februar die LIFX Lampen der 3. Generation und LIFX + Lampen HomeKit Unterstützung erhalten sollen. Jede Lampe hat ein eigenes WLAN Modul verbaut. Somit wird auch hierbei keine Bridge benötigt, sondern die Lampen können direkt mit dem heimische Netzwerk verbunden werden.

Die bereits verfügbaren Lampen haben laut Hersteller schon die nötige Hardware verbaut. Auf den Support Seiten heißt es man arbeite eng mit Apple zusammen, um auch diese Hardware in HomeKit zu integrieren. Doch am Beispiel von Withings haben wir jetzt noch erlebt, dass solche Aussagen mit äußerster Vorsicht zu genießen sind.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.