HomeKit Heizung Übersicht

Der Sommer nähert sich dem Ende und langsam wird es draußen wieder kälter. Im Vergleich zum letzten Winter gibt es inzwischen jedoch mehrere Anbieter mit HomeKit-fähigen Heizlösungen. Mit diesem Überblick möchten wir euch die Entscheidung für die richtige HomeKit Heizung ein wenig erleichtern.

Elgato Eve Thermo 2

Mit dem Elgato Eve Thermo 2 hat das Unternehmen aus München den Nachfolger des smarten Heizkörperthermostats Eve Thermo vorgestellt. Dieses ersetzt kinderleicht das Thermostat am Heizkörper und wird anschließend über Bluetooth Low Energy direkt mit dem iOS Gerät oder dem HomeHub verbunden. Somit wird keine zusätzliche Bridge benötigt.

Über sogenannte Zeitpläne kann die Temperatur zeitabhängig eingestellt werden. So kann tagsüber, wenn niemand Zuhause ist, die Temperatur automatisch heruntergeregelt werden und abends dann entsprechend hoch.

Mit iOS 11 bekommt HomeKit zudem eine Anwesenheitserkennung. Somit kann die Temperatur nicht nur zeitabhängig, sondern realitätsnäher anhand der Anwesenheit der Bewohner gesteuert werden. Sobald der Letzte das Haus verlässt, kann die Heizung einfach ausgeschaltet werden und sobald der Erste das Haus wieder betritt, entsprechend ein.

Im Vergleich zur Vorgängerversion wurde dem neuen Gerät ein berührungsempfindliches Display spendiert. Darüber kann auch ohne Siri oder iPhone die Temperatur kurzfristig verändert werden.

Sollte euch die erste Generation genügen, könnt ihr bei dem Sale auf Cyberport zuschlagen. Der Onlinehändler bietet das Thermostat momentan einzeln und im Set entsprechend günstiger an. Die zweite Generation erscheint am 26.09.2017 im Handel. Bei einem Eintausch der ersten Generation, erhaltet ihr zudem eine 25€ Gutschrift bei dem Kauf des Eve Thermo 2.

tado Smartes (Heizkörper-)Thermostat

Das Münchner Unternehmen tado hat gleich zwei Lösungen im Sortiment. Während das Smarte Thermostat euer bestehendes Raumthermostat ablösen soll, ersetzt das Smarte Heizkörperthermostat die Thermostate direkt am Heizkörper.

Ganz gleich welche Lösung ihr in Betracht zieht: Zunächst benötigt ihr ein entsprechendes Starterpaket, dem die tado Internet Bridge beiliegt. Diese wird einfach in HomeKit eingebunden. Die einzelnen Geräte von tado koppelt man anschließend direkt in der tado App. Einmal mit der Bridge gekoppelt, erscheinen die neuen Geräte automatisch in HomeKit.

Vorteil dieser Lösung ist der Algorithmus von tado, der zusätzlich zu HomeKit genutzt werden kann. Mit einer eigenen, App-basierten Anwesenheitserkennung war bereits vor iOS 11 eine automatische Steuerung möglich. Auch eine manuelle Steuerung ist direkt am Gerät jederzeit möglich.

Zudem könnt ihr dank der tado Energiespargarantie das System ein Jahr lang risikofrei testen. Unser ausführliches Review zu den tado Heizkörperthermostaten findet ihr hier.

Netatmo Smart Thermostat und Smarte Heizkörperthermostate

Neben tado hat ebenso Netatmo gleich zwei Lösungen im eigenen Produkt-Portfolio. Auch hierbei können sowohl das Raumthermostat als auch die einzelnen Heizkörperthermostate ersetzt werden.

Während die Smarten Heizkörperthermostate ein Verbindungsmodul benötigen, dieses liegt dem Startset bei, verbindet sich das Smarte Thermostat über WLAN direkt mit dem heimischen Netzwerk.

Neben den Automatisierungsfunktionen von HomeKit, kann auch eine manuelle Steuerung direkt am Gerät erfolgen. Eine automatische Fenster-Offen-Erkennung schaltet die Heizung automatisch bei einem drastischen Temperaturabfall ab.

Fibaro Heizkörper-Thermostat

Das Fibaro Heizkörper-Thermostat wurde auf der diesjährigen IFA erst vorgestellt und der Hersteller hält sich momentan noch mit den Informationen zurück. Die Geräte von Fibaro sollen eure Thermostate direkt am Heizkörper ersetzen. Die Verbindung erfolgt über Bluetooth Low Energy, wodurch keine zusätzliche Bridge benötigt wird.

Eine manuelle Steuerung ist auch weiterhin direkt am Thermostat möglich. Im Gegensatz zur Konkurrenz haben die Geräte einen verbauten Akku, der einfach über USB aufgeladen werden kann. Eine Ladung soll für eine komplette Heizperiode reichen.

Honeywell Lyric T6R

Die Lösung von Honeywell soll direkt an den Heizkessel angeschlossen werden. Ein kabelloses Thermostat ermöglicht anschließend die Steuerung über ein berührungsempfindliches Display.

Die automatische Steuerung erfolgt über Zeitpläne oder die Anwesenheitserkennung über die Ortungsdienste des iPhones. Mit iOS 11 ist kann alles bequem über die HomeKit Oberfläche eingestellt werden.

HomeKit Heizung Überblick

 ElgatotadoNetatmoFibaroHoneywell
Raumthermostat

Heizkörperthermostat

Betrieb ohne zusätzliche Bridge

/

Manuelle Steuerung

(Gen. 2)

Automatische Fenster-Offen-Erkennung

?

Kaufenn.V.AmazonAmazonn.V.Amazon

3 KOMMENTARE

  1. Ich habe seit einem Jahr das Thermostat von Netatmo und bin sehr zufrieden. Ich habe nur ein vom Produkt wohl unabhängiges Problem: mein Bad kühlt sehr schnell ab. Geheizt wird aber erst wieder, wenn im Wohnzimmer die Schwelle unterschritten wird. Weiß jemand, ob ich das mit dem Kauf eines Heizkörperthermostates umgehen kann? Beispiel: ich möchte im Bad 21 Grad, im Rest der Wohnung 20. Wenn im Bad die Temperatur auf unter 21 fällt, kann dann das Heizkörperthermostat im Bad an die Therme einen Heizbefehl senden, auch wenn im Rest der Wohnung noch über 20 Grad sind?

  2. Ich have selber das Tado. Auch keine Probleme und einfach zu installieren. Mich würde trotzdem deine Meinung interessieren welches Produkt du jettt dir selber kaufen würdest ? Du hast sicher fast alle getestet ?

    • Ja, ein Vergleich würde mich auch interessieren, vor allem da ich aktuell vor der Kaufentscheidung stehe. Ich wusste auch gar nicht, dass die Heizkörperthermostate von Netatmo mittlerweile verfügbar sind. Auch ist die Beschreibung im Artikel diesbezüglich etwas irreführend. Bei beiden Netatmo Geräten brauchts ein Gateway. Wenn man schon ein Raumthermostat hat, dann reicht es nur ein Heizkörperthermostat ohne Gateway zu kaufen. Das Gateway der Raumthermostate verbindet sich laut Herstellerangabe auch mit den Heizkörperthermostaten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT