Update 17.12.2016 12:48 Uhr: Die Geräte können nun bei Cyberport bestellt werden. Danke für eure Kommentare.

Fibaro ist eine Heimautomatisierungslösung, die es schon seit einiger Zeit auf dem Markt gibt. Nun veröffentlicht der Hersteller die ersten drei HomeKit Geräte. Neben einem Tür- und Fenstersensor und einem Bewegungsmelder hat Fibaro auch den ersten HomeKit Wassermelder in Deutschland im Angebot.

Normalerweise setzt Fibaro bei den Produkten auf die Z-Wave Technologie. Bei seinen HomeKit Geräten setzt der Hersteller jedoch auf Bluetooth. Somit wird keine Zentrale benötigt, sondern die Geräte können direkt in HomeKit eingebunden werden.

Bewegungsmelder: Fibaro Motion Sensor

Der neue Fibaro Motion Sensor ist der zweite HomeKit Bewegungsmelder auf dem deutschen Markt. Im Gegensatz zum Eve Motion ist der Bewegungsmelder von Fibaro deutlich kleiner. Zudem hat das Gerät noch drei zusätzliche Sensoren verbaut.

Neben der Bewegungserkennung kann der Fibaro Motion Sensor noch die Temperatur und Lichtstärke messen, sowie eine Manipulation erkennen. Für Letzteres setzt Fibaro auf einen Beschleunigungssensor. Alle Werte können auch als Auslöser in HomeKit verwendet werden.

Kontaktsensor: Fibaro Door/Window Sensor

Auch bei dem Tür- und Fenstersensor war der Eve Door & Window von Elgato bislang das einzige Produkt auf dem deutschen Markt. Doch auch hier zieht Fibaro mit dem Door/Window Sensor nun nach.

Neben dem Zustand (Geöffnet/Geschlossen), kann das Gerät von Fibaro zusätzlich die Temperatur messen und erkennen, ob der Kontaktsensor manipuliert wurde. Auch hierbei können alle diese Werte als Auslöser in HomeKit verwendet werden.

Zudem bietet Fibaro das Produkt in unterschiedlichen Farben an. Somit könnt ihr den Kontaktsensor passend zu euren Fensterrahmen bestellen und sollte nicht weiter auffallen.

Wassermelder: Fibaro Flood Sensor

Der Fibaro Flood Sensor ist der erste HomeKit Wassermelder auf dem deutschen Markt. Im Falle eines Wasserschadens kann der Wassermelder per Pushbenachrichtigung darüber informieren. Eine Sirene und LED können zudem akustisch und optisch warnen.

Da das Gerät an der Wasseroberfläche schwimmt, können durchgehend Signale gesendet werden. Außerdem hat auch der Wassermelder einen eingebauten Temperatursensor und kann eine Manipulation durch bewegen oder öffnen des Gehäuses erkennen.

Wir haben die Geräte nun seit einigen Tagen im Einsatz und für euch das Unboxing und die Funktionen auf Video festgehalten. Wir werden über unsere Erfahrungen mit den Fibaro Produkten in den nächsten Tagen ausführlich berichten. Zudem werden wir euch natürlich informieren, sobald die Geräte im Handel verfügbar sind.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.