Während wir uns bis zum Marktstart der zahlreichen HomeKit-Rollos von Eve Systems noch bis Ende des Jahres gedulden müssen, hat Aqara nun eine Nachrüstlösung für vorhandene Rollos mit Kettenzug veröffentlicht.

Auf HomeKit-Rollos möchten wir nicht mehr verzichten. Man hat in den späten Abendstunden die nötige Privatsphäre und wacht trotzdem mit Sonnenstrahlen im Gesicht auf. Doch auch an heißen Sommertagen können die intelligenten Rollos sehr nützlich sein. Dann können die Rollos automatisch geschlossen werden, um die Hitze nicht in die eigenen vier Wände zu lassen.

Habt ihr Rollladenmotoren verbaut, könnt ihr schon seit Längerem den Unterputzschalter durch HomeKit-Modelle ersetzen. Bei einer Neuanschaffung hat IKEA ein nettes Paket geschnürt. Habt ihr eure Fenster bereits mit herkömmlichen Rollos mit Kettenzug ausgestattet, konntet ihr bislang nur die Soma Smart Shades einsetzen. Mit dem Aqara Roller Shade Driver E1 möchte der chinesische Hersteller nun ebenfalls eine Lösung für Rollos mit Kettenzug anbieten.

Lieferumfang mit verschiedenen Aufsätzen

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Motor, einer Montageplatte mit optionaler Klebefläche und einem USB-C auf USB-A Ladekabel auch vier unterschiedliche Aufsätze für Perlenketten mit einem Durchmesser von 3 bis 6 mm.

Lieferumfang und kompatible Ketten

Die Montageplatte wird einfach am Ende der Kette angebracht, sodass diese nicht durchhängt, aber auch nicht zu stramm sitzt. Zum Laden kann der Motor jederzeit von der Montageplatte abgenommen werden. Bei der Abdeckung müssen noch die Segmente, an denen die Kette durchgeführt werden soll, herausgetrennt werden. Danach kann bereits mit der Einrichtung über die herstellereigene App begonnen werden.

Montage des Aqara Roller Shade Driver E1

Einrichtung über die Aqara-App

Normalerweise könnt ihr HomeKit-Geräte über jede beliebige HomeKit-App einrichten. In diesem Fall empfehlen wir euch allerdings die App des Herstellers, da der Start- und Endpunkt noch eingestellt werden muss. Möchtet ihr partout auf die App von Aqara verzichten, könnt ihr das Gerät allerdings auch per Tastendruck zum Aqara-Hub hinzufügen und auch die Start- und Endpositionen manuell festlegen.

Das führt uns auch gleich zu einer Voraussetzung: Wie bei allen Geräten von Aqara benötigt auch der Roller Shade Driver E1 einen kompatiblen Zigbee-Hub. In diesem Fall muss der Hub Zigbee 3.0 unterstützen.

Über die Aqara-App fügen wir also ein neues Gerät hinzu und wählen den Roller Shade Driver E1 aus. Dort können wir nun auch die Start- bzw. Endposition festlegen.

Einrichtung über die Aqara-App

Roller Shade Driver E1 in Apple HomeKit

Nach der erfolgreichen Einrichtung erscheint der Roller Shade Driver E1 automatisch in Apple HomeKit. Dort könnt ihr das Rollo öffnen bzw. schließen oder eine beliebige Position über einen Schieberegler auswählen.

Steuerung in Apples Home-App

Selbstverständlich könnt ihr das Gerät auch als Auslöser für Automationen nutzen bzw. in Automationen steuern. Über Drittanbieter-Apps könnt ihr zudem die exakte Position in Prozent bzw. das über- oder unterschreiten dieser als Auslöser oder Bedingung in Automationen verwenden.

oller Shade Driver E1 in HomeKit-Automationen

Fazit

Der Roller Shade Driver E1 bietet eine einfache Möglichkeit, herkömmliche Rollos mit Kettenzug in HomeKit einzubinden. Dank der Verbindung über Zigbee 3.0 hat das Rollo in unserem Test immer zuverlässig und schnell reagiert. Die Lautstärke ist akzeptabel. Die Position des Rollos würden wir mitten in der Nacht im Schlafzimmer trotzdem nicht verändern. Wir empfehlen so oder so das Rollo automatisch mit dem Sonnenuntergang zu schließen und morgens mit dem iPhone-Wecker wieder zu öffnen.

Der Aqara Roller Shade Driver E1 ist ab heute bei Amazon UK erhältlich. Frankreich soll in den nächsten Wochen folgen. In anderen Ländern soll das neue Gerät über die offiziellen Aqara-Händler vertrieben werden. Sobald es auch hierzulande offiziell erhältlich ist, werden wir euch informieren.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.