Wir hatten die Geräte von OPUS in den letzten Wochen im Einsatz und möchten unsere Erfahrungen nun mit euch teilen. Im Vergleich zu den meisten HomeKit Geräten, hat das System von OPUS zwei entscheidende Vorteile.

OPUS SmartHome Gateway

Bevor ihr mit den Schaltern und Sensoren loslegen könnt, benötigt ihr das EnOcean Gateway von OPUS. Denn die Vorteile des Systems hängen mit der Funktechnologie zusammen, doch dazu später mehr.

OPUS SmartHome Gateway
OPUS SmartHome Gateway

Betrieben wird das Gateway über das beiliegende 230V Netzteil. Im Lieferumfang befindet sich auch ein REG Hutschienenadapter. Ihr könnt das Gateway somit auch im Schaltschrank verschwinden lassen, müsst ihr aber nicht. Die Antenne lässt das Gerät etwas altbacken wirken, ermöglicht euch allerdings eine besonders hohe Reichweite.

Bei der Platzierung ist es wichtig, dass sich ein Ethernet Anschluss in der Nähe befindet. Über WiFi funkt das Gateway nämlich nicht. Auch das soll eine höchstmögliche Reaktionszeit gewährleisten, selbst wenn ihr die Geräte mit Produkten anderer Hersteller über HomeKit verknüpft.

„OPUS Config“-App

Die Einrichtung erfolgt über die „OPUS Config„-App. Viel dürft ihr von der App nicht erwarten. Mehr als Geräte hinzufügen, Informationen anzeigen, Räume zuordnen und einige Dienste anzeigen ist nicht möglich. Das ist aber nicht wirklich schlimm, schließlich kauft man sich das Gateway aufgrund der HomeKit Integration und unter HomeKit ist bekanntermaßen einiges mehr möglich.

OPUS Smart Motion Sensor Multifunktion - Links: OPUS Config - Rechts: Apple Home
OPUS Smart Motion Sensor Multifunktion – Links: OPUS Config – Rechts: Apple Home

Batterielos und mit hoher Reichweite

Warum sollte man sich ein teures Gateway kaufen, wenn es doch auch Geräte gibt, die ohne auskommen? Die Antwort liegt in der verwendeten Funktechnologie EnOcean. Dabei handelt es sich um eine batterielose Funksensorik mit hoher Reichweite.

Ihr habt richtig gelesen: Viele der Geräte kommen ganz ohne Batterien aus. Bei Schaltern reicht beispielsweise schon der Tastendruck aus, um genügend Energie zur Übermittlung der Schaltsignale zu senden.

Der OPUS Tür- und Fensterkontakt ist mit einer Solarzelle ausgestattet
Der OPUS Tür- und Fensterkontakt ist mit einer Solarzelle ausgestattet

Andere Geräte haben ein kleines Solarmodul verbaut, wodurch auch hier kein lästiger Batteriewechsel nötig ist. Und was sollen wir sagen? Es funktioniert! In unserem Test liefen die Geräte stets zuverlässig und reagierten schnell.

Geräte

Der Hersteller hat zahlreiche Geräte im Portfolio. Darunter unterschiedliche Schalter, Bewegungssensoren, Wassermelder, ein Tür- und Fensterkontakt und ein Rauchwarnmelder.

Die Schalter mit dem Zusatz „Bridge“ können direkt mit anderen Sensoren verbunden werden. Koppelt man einen solchen Schalter beispielsweise mit dem Bewegungsmelder, kann dieser ohne Umwege den Schalter steuern. Ohne Umwege heißt in diesem Fall auch wirklich ohne Verzögerung. Die Schalter gibt es als einfache und zweifache Schalter sowie als Dimmer und ersetzen vorhandene Lichtschalter. Somit können herkömmliche Lampen in HomeKit eingebunden werden.

OPUS Bridge 1 Kanal - Links: Vorderseite - Rechts: Rückseite
OPUS Bridge 1 Kanal – Links: Vorderseite – Rechts: Rückseite

Solltet ihr mehrere Lichtschalter für ein und dieselbe Lampe haben, dann reicht es bereits aus, einen einzigen Schalter durch den von OPUS zu ersetzen. Anschließend spielt es keine Rolle, ob ihr den OPUS Lichtschalter oder den herkömmlichen Lichtschalter betätigt. Eine erstellte Automation, mit dem OPUS Lichtschalter als Auslöser, wird immer ausgeführt, egal welchen Schalter ihr drückt. Wichtig ist nur, dass die Schalter ein und dieselbe Lampe schalten.

Zudem gibt es auch kabellose Schalter, die überall platziert werden können. OPUS unterscheidet auch hier zwischen einfachen und zweifachen Schaltern. Bei Letzterem hat man insgesamt vier verschiedene Schalter, die alle mit unterschiedlichen HomeKit Szenen belegt werden können. Batterien werden nicht benötigt. Der Tastendruck erzeugt genügend Energie, um die Signale zu übermitteln.

OPUS 55 Wandsender mit Flächenwippe - Links: Vorderseite - Rechts: Rückseite
OPUS 55 Wandsender mit Flächenwippe – Links: Vorderseite – Rechts: Rückseite

Bei den Bewegungsmeldern könnt ihr euch zwischen vier Modellen entscheiden. Ihr könnt nur die Bewegung überwachen, zusätzlich die Helligkeit und darüber hinaus auch noch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Am interessantesten ist jedoch der Sensor zum Einsatz im Ambient Assited Living Bereich. Der Hersteller verspricht eine Erkennung von Hilflosigkeit (z.B. ein Sturz mit Beinbruch) und Inaktivität (z.B. Bewusstlosigkeit). Diesen Sensor konnten wir leider nicht testen, da dieser zu Beginn unseres Tests noch nicht verfügbar war.

OPUS Smart Motion Sensor Multifunktion mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor
OPUS Smart Motion Sensor Multifunktion mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor

Alle Bewegungsmelder können an der Decke montiert und damit 360° überwachen. Normalerweise haben Bewegungsmelder lediglich einen Erfassungswinkel zwischen 100° und 180°. Leider werden in diesem Fall für den Einsatz zwei AA-Batterien vorausgesetzt.

Der Tür- und Fensterkontakt besteht, wie bei den meisten Sensoren dieser Art, aus zwei Teilen. In einem steckt die gesamte Elektronik, inklusive einer kleinen Solarzelle, die den Sensor mit Strom versorgt. Der zweite Teil ist ein kleiner Magnet, der den Kontakt schaltet. Falls ihr euch fragt, ob die Sonnenenergie auf der Innenseite des Fensters für den Betrieb ausreicht, dann können wir euch beruhigen. Bei uns lief der Sensor jederzeit reibungslos.

OPUS HomeKit Tür- und Fensterkontakt
OPUS Tür- und Fensterkontakt

OPUS hat zwei Wassermelder im Angebot. Der Sofortmelder ist mit einer Solarzelle ausgestattet und reagiert umgehend. Das Modell mit Quellscheiben benötigt einen Moment, bevor dieser auslöst. Dabei saugen sich kleine Plättchen mit Wasser voll und drücken so einen Schalter. Die durch den Tastendruck erzeugte Energie reicht wieder für die Übermittlung der Signale aus. Der Wassermelder mit Quellscheiben eignet sich also vor allem für dunkle Räume, in denen keine Solarzelle betrieben werden kann. Das wohl beste Beispiel dürfte die Waschmaschine im Keller sein.

OPUS Wassermelder mit Quellscheiben - Links: Vorderseite - Rechts: Rückseite
OPUS Wassermelder mit Quellscheiben – Links: Vorderseite – Rechts: Rückseite

Der OPUS Rauchwarnmelder ist ebenfalls mit einer Solarzelle ausgestattet, um den EnOcean Sensor mit Strom zu versorgen. Der eigentliche Rauchwarnmelder hingegen greift auf eine fest verbaute Batterie zurück, die zehn Jahre halten soll. Sobald ein Melder auslöst, geht auch die Sirene der anderen Rauchwarnmelder mit einer Lautstärke von 85dB los.

HomeKit Automationen

Selbstverständlich könnt ihr, wie bei allen HomeKit Geräten, auch die Produkte von OPUS herstellerübergreifend verknüpfen und die Schalter und Sensoren als Auslöser in Automationen nutzen.

Ihr möchtet eure Philips Hue Beleuchtung einschalten, sobald der OPUS Smart Motion Sensor eine Bewegung erkennt? Kein Problem! Eure Heizkörperthermostate von Eve sollen automatisch heruntergeregelt werden, sobald das Fenster mit dem OPUS Tür- und Fensterkontakt geöffnet wird? Na klar! Ihr möchtet im gesamten Haus das Licht einschalten, sobald der OPUS Rauchwarnmelder auslöst? Mit einer Automation problemlos umsetzbar!

Fazit

Alle paar Monate die Batterien wechseln? Das gehört mit den Geräten von OPUS der Vergangenheit an. Es wird entweder durch ein kleines Solarmodul oder auch nur durch einen Knopfdruck so viel Energie erzeugt, das die Signale zuverlässig übermittelt werden können. Das ist wirklich erstaunlich und erfreulich zugleich und macht die Geräte in der HomeKit-Welt einzigartig.

Außerdem hat OPUS mit dem Bewegungsmelder ALL mit einer Hilflosigkeits- und Inaktivitätserkennung ein Gerät im Portfolio, das es von keinem anderen Hersteller gibt.

Zugegebenermaßen gehören die Geräte von OPUS nicht gerade zu den günstigen Einsteigergeräten. Wir sehen die Zielgruppe ganz klar bei denen, die Smart Home Geräte einmal installieren und anschließend vergessen möchten.

Noch bis zum 15. Oktober hat tink verschiedene Starterpakete im Angebot, bei denen ihr das OPUS Gateway kostenlos dazu bekommt. Mit dem Code OPUS15 könnt ihr zudem nochmal 15% auf alle Geräte von OPUS sparen.