Wir hatten es bereits am Dienstag angekündigt, nun ist es so weit: Der HomeKit-Rauchmelder von Meross startet in Deutschland. Zunächst jedoch nur als Bundle mit Hub.

Meross hat sich zu einem der größten Hersteller von HomeKit-Geräten gemausert. Bislang handelte es sich vorwiegend um steuerbare Geräte, also Zwischenstecker, Lampen, Luftreiniger und vieles mehr. Nun möchte der Hersteller auch Sensoren anbieten, wir berichteten.

Dabei strebt der Hersteller nicht nur neue Gerätetypen an, sondern verwendet dabei auch eine andere Verbindungsart. Statt wie bislang auf Wi-Fi setzen die neuen Sensoren auf 433MHz und benötigen somit einen Hub.

Erkennt Rauch und Hitze

Den Anfang der neuen Sensoren macht der Meross Smart Smoke Alarm. Der fotoelektrische HomeKit-Rauchmelder erfüllt die Richtlinie EN14604 und erkennt neben Rauch auch Hitze. Für ordentlich Lärm sorgt im Falle eines Falles die Sirene mit 85dB bei einem Abstand von drei Metern.

Geht ein Rauchmelder los, lösen auch die anderen Geräte aus, die mit dem Hub des Herstellers verbunden sind. Den nötigen Strom bekommt der Rauchmelder über zwei austauschbare AA-Batterien.

Du bekommst den Meross Smart Smoke Alarm als Bundle mit Hub ab sofort im Onlineshop des Herstellers. In Zukunft soll es den Rauchmelder auch ohne Hub geben. Mit dem Hub kannst du aktuell den Rauchmelder und das Heizkörperthermostat von Meross verbinden. Im April soll ein Wassermelder folgen und später noch ein Kontaktsensor sowie ein Bewegungsmelder hinzukommen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.