Die Situation bei HomeKit-Apps ist frustrierend. Apples Home-App lässt vieles vermissen, integriert dafür jedoch exklusive Funktionen, etwa die Verwaltung von Mitteilungen, die Steuerung von AirPlay 2 Lautsprechern oder das Aktivieren von Adaptive Lighting. Somit gibt es keine wirklich vollumfängliche HomeKit-App. Doch anstatt den Entwicklern mehr Möglichkeiten zu bieten, baut Apple lieber die eigene App weiter aus.

In der aktuellen Beta von iOS 15.1 kann erstmals auch das Unter- bzw. Überschreiten bestimmter Werte als Auslöser genutzt werden. Fällt die Temperatur etwa unter 18°C, kann die Heizung aktiviert werden oder steigt die Luftfeuchtigkeit über 70%, kann ein Luftentfeuchter eingeschaltet werden. Funktionen, die über andere HomeKit-Apps schon seit Jahren möglich sind.

Bestimmte Werte als Auslöser für HomeKit-Automationen

Bei den Bedingungen sind diese Apps auch schon deutlich weiter. Während Apple beharrlich nur zwei Bedingungen zulässt, nämlich die Zeit und die Anwesenheit von Personen, können in HomeKit-Apps von Drittanbietern auch hier Gerätezustände oder der Vergleich von Werten genutzt werden. So kann etwa das Licht über einen Bewegungsmelder eingeschaltet werden, aber nur wenn der Lichtsensor einen Wert unter 100 Lux misst.

Nutzt ihr nicht die iOS 15.1 Beta und möchtet trotzdem schon einmal ein Gefühl für die neuen Möglichkeiten bekommen, könnt ihr über eine Drittanbieter-App eine neue Automation mit dem Über- bzw. Unterschreiten eines Wertes als Auslöser anlegen. Sobald ihr diese Automation dann über Apple Home bearbeitet, wird euch auch unter iOS 15 bereits die neue Benutzeroberfläche angezeigt.

Möchtet ihr euch nun nach einer anderen HomeKit-App umschauen, können wir euch die kostenlose App von Eve Systems, die kostenpflichtige App mit außergewöhnlichen Funktionen Controller für HomeKit oder auch die etwas teurere, dafür aber sehr stabile und umfangreiche App Home+ empfehlen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.