Bereits im Januar 2020 hat Netatmo ein eigenes HomeKit-Türschloss vorgestellt. Das ungewöhnliche Türschloss, das auch über NFC-Schlüssel entsperrt werden kann, ist seitdem mehr oder weniger von der Bildfläche verschwunden. Netatmo hat uns jedoch verraten, dass das Smart Door Lock 2023 erscheinen soll.

Obwohl es inzwischen einige intelligente Türschlösser für den europäischen Markt gibt, sticht das von Netatmo bereits vor über zwei Jahren angekündigte Smart Door Lock dennoch heraus. Der kompakte Formfaktor auf der Innenseite erinnert an das Tedee, auf der Außenseite ist allerdings zusätzlich eine moderne Schlüsselaufnahme vorhanden. Somit ist auch klar, dass bei der Installation der Schließzylinder ausgetauscht werden muss.

NFC-Schlüssel erlauben individuelle Zutrittsberechtigungen

Während sich herkömmliche Schlüssel durch den Schlüsselbart unterscheiden, sehen die Schlüssel von Netatmo äußerlich alle identisch aus. Im Inneren ist jedoch ein NFC-Tag versteckt, der, einmal mithilfe eines Master-Keys hinterlegt, das Schloss öffnen kann. Ein einzelner Schlüssel kann dabei bei mehreren Schlössern hinterlegt werden.

Im Unternehmensumfeld kann so etwa ein komplexes Schließsystem mit unterschiedlichen Berechtigungen realisiert werden. Zu Hause können hingegen mit einem einzigen Schlüssel sowohl die Haustür und Wohnungstür als auch die Kellertür geöffnet werden. Geht ein Schlüssel verloren, kann dieser einfach über die App entfernt werden.

Über Bluetooth Low Energy lässt sich das Netatmo Smart Door Lock zudem zu HomeKit hinzufügen. Damit kann der Schlüssel durchaus zu Hause gelassen und die Tür über Siri, Automationen oder jede beliebige HomeKit-App geöffnet werden. Ein Tastenfeld, wie es Nuki oder Tedee anbieten, wird es, zumindest zum Start, nicht geben.

Notstrom über Micro-USB

Da auf der Außenseite die herkömmliche Schlüsselaufnahme fehlt, fragst du dich zurecht, was im Falle eines leeren Akkus passiert. Dieser soll zwar für gut zwei Jahre halten und die App informiert frühzeitig über einen leeren Akku, im Notfall kann jedoch von außen etwa eine Powerbank über Micro-USB angeschlossen werden. Diese versorgt das Schloss dann mit Strom, um trotzdem die Tür öffnen zu können.

Aktuell wird das Türschloss bereits von 50 ausgewählten Nutzern getestet. 2023 soll das Netatmo Smart Door Lock für alle zur Verfügung stehen. Ein Quartal oder gar einen Monat wollte man uns nicht nennen. Das Türschloss soll mit drei Schlüsseln kommen und wird mit einem Preis zwischen 350€ und 450€ nicht gerade ein Schnäppchen sein.

Netatmo Smart Security Sensor kommt ohne eigene App

Auch den Netatmo Smart Security Sensor hatte der Hersteller auf der IFA im Gepäck. Den Kontaktsensor mit Bewegungsmelder hatte Netatmo bereits auf der diesjährigen CES vorgestellt. Das Gerät soll sich über Thread exklusiv zu matter hinzufügen lassen und kann in keine der von Netatmo angebotenen Apps eingebunden werden. Mögliche Firmware-Updates werden direkt über matter verteilt.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.