Erst 2019 haben wir darüber berichtet, dass Sam Jadallah als Leiter der Home Services bei Apple anheuert. Wie MacRumors berichtet, hat dieser Apple nach nicht einmal drei Jahren bereits wieder verlassen.

Sam Jadallah hatte bis 1999 für Microsoft gearbeitet. Bevor er bei Apple anfing, hatte er mit Otto ein eigenes Unternehmen, für luxuriöse Smart Locks. Auch deshalb sahen ihn viele als Hoffnungsträger bei Apples Bestrebungen HomeKit weiter voranzubringen.

Nicht ganz unberechtigt, denn unter Jadallah hat Apple zahlreiche HomeKit-Neuerungen eingeführt. Neben HomeKit Secure Video und Adaptive Lighting wurde auch Thread als neue Verbindungsart etabliert. Zudem wird Apple ab nächstem Jahr den neuen Smarthome-Standard Matter unterstützen.

Zwar hat Jadallah auf LinkedIn bestätigt, nicht mehr für Apple zu arbeiten, die Gründe bleibt uns der ehemalige Leiter der Home Services allerdings schuldig. Zudem ist völlig unbekannt, wer den Posten in Zukunft besetzen wird.

Dabei steht nicht nur Matter vor der Tür. Apple scheint intern auch an einem neuen homeOS zu arbeiten. Darunter könnte Apple demnächst die Betriebssysteme für das Apple TV, den HomePod und künftige “Home”-Produkte bündeln.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.