Die CES in LasVegas läuft auf Hochtouren und es wurden bereits zahlreiche neue HomeKit Geräte vorgestellt. Mit Votion gesellt sich nun ein weiterer Hersteller dazu, der gleich elf Geräte vorstellt. Erfreulicherweise wird jedoch keine Bridge benötigt, da alle Geräte entweder über Bluetooth oder WLAN laufen.

Bodensensor und Bewässerungssteuerung

Zu den neuen Geräten gehört auch ein Bodensensor und eine dazu passende Bewässerungssteuerung. Wird der Boden im Garten zu trocken, kann automatisch der Zufluss der Bewässerungsanlage geöffnet werden.

Votion Bodensensor und Bewässerungssteuerung

Doch auch im Innenbereich dürfte der Bodensensor Anwendung finden. Menschen ohne grünen Daumen, da zählen wir uns auch zu, dürften für einen solchen Sensor ziemlich dankbar sein. Zumal die einzige Alternative, der Gardena Smart Sensor, deutlich größer ausfällt und das Gardena Gateway voraussetzt. Sowohl der Votion Soil Sensor als auch der Votion Smart Water Valve verbinden sich über Bluetooth 5.0.

Schalter mit Hutschienenadapter

Der Votion Breaker Switch kann einfach im Sicherungskasten installiert werden und damit ganze Bereiche vom Strom trennen. Die benötigte Energie bezieht das Gerät natürlich direkt aus der verbundenen Stromleitung. In HomeKit wird der Votion Breaker Switch über euer WLAN eingebunden.

Votion Breaker Switch

Wassermelder

Der Wassermelder soll euch im Fall der Fälle sofort informieren. Im Gegensatz zum Eve Water Guard und Fibaro Wassermelder scheint das Gerät von Votion allerdings keine akustische Warnung von sich zu geben. Nutzer werden wohl nur über das Smartphone informiert.

Votion Wassermelder

Zwischenstecker

Auch wenn es bereits zahlreiche HomeKit Zwischenstecker auf dem Markt gibt, wird auch Votion ein solches Gerät veröffentlichen. Bislang ist allerdings nur ein amerikanisches Modell zu sehen. Ob Votion auch für den europäischen Markt den passenden Zwischenstecker veröffentlichen wird, bleibt abzuwarten.

votion-zwischenstecker

Tür- und Fenstersensor

Der Tür und Fenstersensor von Votion läuft über Bluetooth 5.0 und wird über zwei AAA-Batterien mit dem nötigen Strom versorgt. Der dadurch resultierende, etwas breitere Formfaktor erinnert uns ein wenig an das Pendant von Koogeek, wobei das Modell von Votion deutlich kantiger ausfällt.

Magnetische Türschloss-Steuerung

Der Votion Magnetic Door Lock Controller ist das erste HomeKit Gerät seiner Art und soll magnetische Türschlösser in Apples Smart Home Plattform einbinden. Allerdings kennen wir keinen Haushalt mit magnetischem Türschloss. Über entsprechendes Expertenwissen würden wir uns in den Kommentaren sehr freuen.

Votion Magnetische Türschloss-Steuerung

Bewegungsmelder mit LED

Der Votion Motion Sensor with LED erkennt nicht nur Bewegungen, sondern fungiert, wie es der Name schon vermuten lässt, dank der verbauten LEDs auch als Nachtlicht. Betrieben wird das Gerät über drei AAA-Batterien und Bluetooth.

Votion Bewegungsmelder mit LED

Lichtschalter

Auch einen einfachen und zweifachen Lichtschalter hat Votion im Programm. Doch genau wie beim Zwischenstecker, scheinen auch diese Geräte für den amerikanischen Markt entwickelt worden zu sein. Ob es langfristig auch ein Modell für die europäischen Kunden geben wird, bleibt abzuwarten.

Votion Lichtschalter

Light Strip

Laut iMore arbeitet Votion auch an einem Light Strip. Dieser ist auf der Webseite des Herstellers allerdings noch nicht zu sehen.

Preise und Verfügbarkeit

Bislang ist leider noch nichts zu den Preisen oder dem Verkaufsstart bekannt. Zudem wissen wir auch noch nicht, ob es die Geräte überhaupt nach Europa schaffen werden. Wir warten aktuell noch auf eine Antwort des Herstellers auf unsere Anfrage. Sobald wir mehr wissen, werden wir den Artikel entsprechend anpassen.

Welche HomeKit Geräte gibt es bereits? 💡
Hier geht es zu unserer Geräteübersicht!

Über Yannic

Gründete 2015 pünktlich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.