Eve Systems hat die eigene App in Version 4.3 veröffentlicht. Neben neuen Kontextmenüs, der Integration von Automationen in die Gerätedetails und mehr Symbolen, hat der Hersteller auch die Unterstützung der neuen Geräte Eve Window Guard und Eve Cam weiter verbessert.

Überall Kontextmenüs

Eve hat in der neuen Version an zahlreichen Stellen Kontextmenüs hinzugefügt. Über ein „Tippen und Halten“ könnt ihr in der „Auf einen Blick“-Ansicht schneller auf Geräte zugreifen, sämtliche Lampen in Räumen steuern, zwischen der Detailansicht von Geräten und der Typen-Ansicht wechseln sowie Automationen schneller starten oder bearbeiten.

Überall Kontextmenüs

Schnellerer Zugriff auf Automationen

Habt ihr zahlreiche Automationen erstellt, kann es schnell unübersichtlich werden. Die neue Version der Eve App zeigt verknüpfte Automationen nun direkt in den Gerätedetails ein. Damit seht ihr auf einen Blick, in welchen Automationen die Geräte eingebunden sind. Fügt ihr über die Gerätedetails eine neue Automation hinzu, zeigt euch die App zudem direkt die verfügbaren Auslöser des Geräts an.

Schnellerer Zugriff auf Automationen

Vollständige Unterstützung für Eve Window Guard

Seit einiger Zeit ist der Fenster- und Glasbruchsensor von Eimsig bereits verfügbar. Nun ist das identische Gerät mit dem Branding von Eve Systems ebenfalls erhältlich. Das Gerät ist eine Kooperation beider Unternehmen und wird sowohl unter dem Namen von Eimsig als auch von Eve Systems vertrieben. Funktionsumfang, App-Unterstützung und Support unterscheiden sich nicht. Lediglich der Name ist anders.

Zeitgleich mit der Veröffentlichung des Geräts hat Eve Systems auch die Integration in die eigene App weiter verbessert. Gekippte Fenster können nun kalibriert und Manipulationsversuche als Auslöser genutzt werden.

Verbesserte Unterstützung für Eve Cam

Neben dem Eve Window Guard hat Eve Systems auch die Eve Cam neu im Programm. Die reine HomeKit Secure Video Kamera soll ab dem 23. Juni an die ersten Vorbesteller ausgeliefert werden. Noch vor dem offiziellen Start ist die Kamera allerdings bereits ausverkauft.

Die Eve Cam kann neben der Videofunktion auch als vollwertiger Bewegungssensor genutzt werden, und zwar auch dann, wenn die Videofunktion deaktiviert wurde. Dieser Status wird in der neuen Version 4.3 nun auch korrekt auf der Kachel in der „Auf einen Blick“-Ansicht angezeigt.

Kostenlos im App Store

Selbst wenn ihr kein einziges HomeKit-Gerät von Eve Systems im Einsatz habt, empfehlen wir euch trotzdem einen Blick auf die App des Herstellers zu werfen. Unserer Meinung nach handelt es sich um einer der besten kostenlosen HomeKit-Apps mit einem sehr großen Funktionsumfang.

Über Yannic

Gründete 2015 pünktlich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.