Über die App “Controller für HomeKit” von Jan Andre haben wir bereits einige Male berichtet. Dabei ist die App immer wieder durch ungewöhnliche Funktionen, darunter Backups, Logs oder auch zeitverzögerte Automationen, aufgefallen. Nun hat die HomeKit-App den nächsten großen Versionssprung gemacht.

Frisches Design und personalisiert

Beim Starten der Version 5.0 fällt einem sofort das geänderte Design ins Auge. Die App wirkt frischer und deutlich moderner als zuvor. Ein langes Drücken auf einzelne Elemente öffnet ein Kontextmenü, über das Geräte, Szenen, Automationen und mehr schneller angepasst werden können.

Controller für HomeKit erstrahlt in neuem Design

Insgesamt kann deutlich mehr personalisiert werden. Geräte erhalten Icons, Räume können sortiert und das Zuhause mit einem Foto ausgestattet werden.

Filter, intelligente Ordner und neue Ansichten

Besonders bei großen HomeKit-Installationen kann man schnell den Überblick verlieren. Dem möchte Controller für HomeKit mit Filtern und intelligenten Ordnern entgegenwirken.

Dabei können Geräte nach Name, Raum, Servicetyp und Eigenschaftstyp gefiltert werden. Entweder man setzt die Filter temporär, um sich einmalig eine gefilterte Liste anzeigen zu lassen, oder speichert die Filter in intelligenten Ordnern, die man bei Bedarf immer wieder öffnen kann.

Filter und intelligente Ordner

Doch auch Log-Dateien können gefiltert und für eine genauere Analyse exportiert werden. Mit “Kameras” hat Controller für HomeKit zudem eine ganz neue Ansicht spendiert bekommen.

Alte Zöpfe werden abgeschnitten

Mit der Neuentwicklung der App und einem komplett geänderten Design wurde auch die ein oder andere Funktion entfernt. Während die globale Suche dauerhaft abgeschafft wurde, sind Control Views nur temporär aus der App verschwunden.

Die globale Suche musste weichen, da der Entwickler durch das neue Design keine Daseinsberechtigung mehr sieht. Umso mehr Potenzial sieht Jan Andre hingegen in den Control Views. Um das Beste aus den anpassbaren Ansichten herauszuholen, wird allerdings noch etwas Zeit benötigt. Die Control Views werden also besser denn je in einem zukünftigen Update zurückkommen.

Neue Preisstruktur

Während ihr viele Funktionen der App, darunter die Verwaltung und Steuerung von Geräten, Automationen und Räumen, kostenlos nutzen könnt, erfordern andere Funktionen einen In-App-Kauf. Zu den Pro-Funktionen gehören unter anderem Backups, die neuen intelligenten Ordner, Icons und mehr.

Ihr könnt euch dabei zwischen einem Abo für 1,99€ pro Monat bzw. 9,99€ pro Jahr oder einem Einmalkauf für 29,99€ entscheiden. Solltet ihr die Pro-Version bereits in einer früheren Version käuflich erworben haben, scheint diese auch weiterhin freigeschaltet zu sein. Die neue Version 5.0 könnt ihr ab sofort im App Store herunterladen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.