Nachdem Aqara mit dem A100 Pro und dem A100 Zigbee als erstes Unternehmen ein Türschloss mit Apple HomeKey-Unterstützung auf den Markt gebracht hat, hat der Hersteller nun still und heimlich auch dem D100 eine neue Firmware mit HomeKey spendiert.

Das D100 wurde ursprünglich Ende November 2020 angekündigt, ist aber erst jetzt auf der internationalen Website von Aqara unter dem Namen D100 Zigbee aufgetaucht. Obwohl das Schloss dort nun gelistet ist, scheint es dennoch zunächst nur in südostasiatischen Ländern wie Taiwan, Singapur, Malaysia und Indonesien erhältlich zu sein. Zusätzlich zu HomeKit und HomeKey unterstützt das D100 Zigbee zudem Google Assistant.

Worin unterscheiden sich die beiden Türschlösser D100 und A100?

Es gibt einige Unterschiede zwischen den beiden Modellen, auch wenn sie sich in vielen Punkten ähneln. Das D100 verzichtet etwa auf einen Türgriff. Um dennoch die Tür öffnen zu können, zieht das Schloss im Gegensatz zum A100 die Türfalle ein.

Wie die Modelle A100, N100, N200 und P100 verfügt auch das D100 Zigbee über einen Fingerabdrucksensor, der in den nach außen gerichteten Griff integriert ist. Ferner kann das Schloss über eine Tastatur durch Zugangscodes entriegelt werden. Diese können entweder dauerhaft, vorübergehend oder nur für bestimmte Zeitfenster gültig sein.

Das neue D100 verfügt nicht nur über Apple HomeKey, sondern auch über NFC-Funktionalität, sodass die neuen NFC-Schlüsselanhänger von Aqara verwendet werden können. Da dieses Schloss Zigbee (daher der neue Name) sowie Bluetooth unterstützt, kann es auch mit einem Aqara Zigbee 3.0-Hub verbunden werden. Dank HomeKit-Integration kann die Tür zudem über Siri oder über Automationen entsperrt werden. Doch auch über einen Schlüssel kann die Tür weiterhin aufgeschlossen werden.

Außerdem ist das D100 Zigbee zusätzlich mit einer Türklingel ausgestattet. Wird diese betätigt, leuchtet der Türgriff auf. Strom bezieht das Gerät über einen integrierten 2480mAh-Akku, der je nach Nutzung bis zu 12 Monate halten soll und über USB-C wieder aufgeladen werden kann.

Dass das Türschloss auch in Europa erhältlich sein wird, ist eher unwahrscheinlich. In dem Fall müsste Aqara das dazugehörige Einsteckschloss entweder noch an die hiesigen Gegebenheiten anpassen oder der Einbau wäre nur mit Modifikationen an der Tür möglich. Bereits erhältliche Lösungen, die zudem deutlich einfacher zu installieren sind, findest du in unserer Geräteübersicht. Allerdings ist der Funktionsumfang dieser Schlösser bei Weitem nicht so umfangreich. Wir verwenden seit einiger Zeit das tedee.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.