Das Arlo neben der Arlo Baby bald auch noch weitere Überwachungskameras in HomeKit integrieren könnte, berichteten wir bereits. Nun hat der Hersteller auf der CES in Las Vegas seine Zukunftspläne verraten. Darunter ist auch die baldige HomeKit Integration der Arlo Ultra und Arlo Pro 2.

Arlo Pro 2 HomeKit Kamera

Während die Arlo Pro 2 bereits auf dem Markt erhältlich ist, soll die Arlo Ultra noch in diesem Monat in den Markt starten. Interessant ist die Tatsache, dass die Kameras nur über einen Akku betrieben werden können. Ob für die HomeKit Integration dann ein Netzbetrieb vorausgesetzt wird, bleibt zwar abzuwarten. Allerdings können wir uns das nur schwer vorstellen.

Falls nicht, wären die beiden Kameras von Arlo die ersten kabellosen HomeKit Überwachungskameras. Logitech bietet zwar die Circle 2 in einer kabellosen und einer kabelgebundenen Variante an, in HomeKit kann allerdings nur letztere eingebunden werden.

Im Vergleich zur Arlo Pro 2 soll die Arlo Ultra über eine 4K Auflösung und ein farbiges Nachtsichtbild verfügen. Außerdem kommt die Kamera mit einem neuen Hub, den Arlo ebenfalls auf der CES vorgestellt hat.

Damit können Drittanbieter erstmals eigene ZigBee und Z-Wave Geräte über das neue „Works with Arlo“ Programm mit dem Hub verbinden und über die Arlo App steuern lassen. Unter den bereits bestätigten Partnern befinden sich Sonos, Bose, LIFX und Philips Hue.

Arlo möchte also weg von der reinen Überwachungslösung und hin zu einer universellen Smart Home Plattform. In diesem Zuge hat der Hersteller auch gleich noch einen eigenen Multifunktionssensor, eine Sirene und eine Fernbedienung vorgestellt.

Arlo Multifunktionssensor, Sirene und Fernbedienung.

Der Multifunktionssensor soll dabei als Kontakt-, Rauch-, Kohlenmonoxid-, Temperatur- und Bewegungssensor sowie als Wassermelder fungieren.

Sobald das Update für die Arlo Pro 2 veröffentlicht wurde bzw. die neue Arlo Ultra im Handel erhältlich ist, werden wir euch natürlich darüber informieren.