Der neue Rio ARC-Heizer des britischen Unternehmens Rio Heating, ist ein echter Wendepunkt, wenn es um intelligente Hausheizung geht. So zumindest die Angaben des Herstellers. Wir hatten im Januar über die Neuankündigung der Konvektorheizung mit HomeKit berichtet.

Vom Hersteller haben wir nun die Information erhalten, dass das Gerät zum Preis von ca. 280,- EUR / 249,- GBP über den Online-Shop des Herstellers zum Kauf verfügbar ist, mit Lieferung in die EU. Eine spätere Verfügbarkeit über Amazon.de ist ebenfalls angekündigt.

Als eines der wenigen Heizgeräte der Welt mit eingebautem WiFi-Modul bietet der Rio ARC ein neues Niveau der Steuerung und ist von überall auf der Welt über die kostenlose Rio-App oder direkt über Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Assistant zugänglich.

Das schlanke Gerät hat die Maße von 82 × 45 cm und eine Tiefe von 10 cm. Dazu eine Gesamtleistung von 2.000 Watt mit Glasfront im eleganten Curved-Design. Zudem soll es sehr einfach zu bedienen sein. Es besteht keine Notwendigkeit für ein zusätzliches Wandthermostat, oder eine Bridge. Der elektrische Rio ARC Heizkörper wird mit der Steckdose verbunden, eingeschaltet, der QR-Code gescannt und die Ersteinrichtung ist abgeschlossen. Die Montage ist sowohl an der Wand als auch als Standgerät mit den mitgelieferten Füßen möglich.

Die ARC Multi Room-Funktionalität ermöglicht es ein ARC-Heizgerät zu mehreren Räumen im Haus oder Büro hinzuzufügen und jeden einzelnen Raum individuell zu verwalten, zu unterschiedlichen Zeiten, mit unterschiedlichen Wärmestufen. Über die App oder Apple HomeKit.

Der Rio ARC Konvektionsheizkörper bietet sich, je nach Einsatzgebiet, als zusätzliche Wärmequelle an. Von Herstellerseite wird eine maximale Raumgröße von 24 Quadratmetern angegeben.

Das Spec-Sheet und die Pressemitteilung (ENG) zum Rio ARC findet ihr übrigens hier.

Über Daniel

Unterhält sich mehr mit Siri, als mit anderen Mitbewohnern. Bedenklich? Keineswegs!
Vom ersten Tag, seit der Einführung 2015, Apple HomeKit im Einsatz und zusätzlich bekennender Homebridge Fan. „Mein smartes Zuhause soll viele Aktionen von selbst erledigen und reagieren, sodass sich die Dinge ganz natürlich und unauffällig einfügen, ohne sich weiter Gedanken darum machen zu müssen.“
Moderator seit 2017 unserer enthusiastischen HomeKit.Community und passionierter Verfasser von Berichten bei SmartApfel.de.