Onvis möchte noch in diesem Monat das eigene Produktportfolio weiter ausbauen und die ersten Thread-Geräte veröffentlichen. Neben einem neuen Kontaktsensor plant der Hersteller zudem einen kabellosen Schalter.

Mit einem Zwischenstecker, einem Kontaktsensor, einem Einbruchmelder, einem Bewegungsmelder, einer Kamera mit HomeKit Secure Video sowie einem mehrfarbigen Lightstrip hat Onvis bereits einige HomeKit-Geräte auf dem Markt.

Doch statt wie bislang auf Bluetooth oder Wi-Fi zu setzen, wird der Hersteller die nun angekündigten Produkte mit Thread ausstatten und macht damit den Weg frei für den neuen Smarthome-Standard matter.

Onvis CT3 Kontaktsensor

Mit dem Onvis CT3 wird der Hersteller künftig den nunmehr dritten Kontaktsensor anbieten. Die neue Thread-Verbindung wird die bisherigen Modelle jedoch schnell alt aussehen lassen. Neben einer schnelleren Reaktionszeit und einer zuverlässigeren Verbindung soll zudem die Batterielaufzeit von bis zu zwei Jahren deutlich besser ausfallen.

Onvis CT3 Kontaktsensor

Onvis HS2 Wireless Button

Das zweite neue Gerät soll ein kabelloser Schalter sein. Ein solches Gerät gab es bislang noch nicht von Onvis. Da man bei gleich fünf Tasten schnell mal durcheinander kommen kann, hat Onvis die Tasten mit Punkten durchnummeriert, die bei Dunkelheit sogar leuchten sollen. In HomeKit wird sich jede Taste mit einem einfachen, doppelten und langen Drücken belegen lassen, wodurch bis zu 15 Automationen bzw. Szenen möglich sind. Ebenfalls nett: Der Schalter kommt mit einer magnetischen Halterung.

Onvis HS2 Wireless Button

Mehr Thread-Geräte geplant

Wie unsere Freunde von HomeKitNews berichten, plant Onvis künftig noch weitere Thread-Geräte auf den Markt zu bringen. Dabei sollen sowohl die bislang erhältlichen Geräte aktualisiert werden als auch komplett neue Geräte dabei sein.

Der Onvis CT3 Kontaktsensor und der Onvis HS2 Wireless Button sollen bereits Ende Mai erhältlich sein. Preise sind bislang noch nicht bekannt. Sobald es mehr Informationen gibt, werden wir dich informieren.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.