Ende Januar haben wir die HomeKit App MyHomes, nicht zu verwechseln mit myHome, genauer unter die Lupe genommen. Damals haben wir noch das Nutzererlebnis bei der Erstellung von Auslösern kritisiert, waren aber im Großen und Ganzen sehr zufrieden.

Der Entwickler versprach uns das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der heute veröffentlichten Version löst Tobias Kaulich sein versprechen ein.

Ausgewählte Geräte werden nun direkt bei der Erstellung von Auslösern und Szenen entsprechend markiert. Des Weiteren können Geräte nun bei jeder Zustandsveränderung auslösen und nicht mehr nur bei einem definierten Wert.

Neu sind außerdem die Vergleichsoperatoren bei Bedingungen. So können Werte mit <, > oder = verglichen werden.

Geräte, die keine HomeKit Notifications unterstützen und somit nicht als Auslöser herhalten können, wie z.B. die Elgato Eve Geräte, werden nun nicht mehr bei der Auswahl angezeigt.

Doch auch die Geräte von Elgato profitieren von diesem Update. Eve eigene Charakteristiken werden nun ebenfalls unterstützt. MyHomes zeigt den Batteriestatus beim Door & Window, Room und Weather an, die Luftqualität beim Room, den Stromverbrauch beim Energy und die Anzahl der Öffnungen beim Door & Window.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.