Dank der HomeDevices App Datenbank wussten wir auch schon bevor wir den Meross MAP100 Smart Air Purifier in den Händen hatten, was uns an technischen Funktionen erwartet. Oder eben, nicht erwartet.

Aber zunächst der Reihe nach. Der Meross Luftreiniger ist direkt über den Meross Online-Shop erhältlich. Auch wir haben das Gerät auf diesem Weg erhalten. Bei der Bestellung ist die Auswahl für einen EU-Stecker vorhanden. Der Versand erfolgt direkt aus China. Uns wurde aber bestätigt, dass weder Versandkosten noch andere Kosten wie z.B. Zollgebühren für den Käufer entstehen. Und so war es auch bei unserer Lieferung. Lediglich die etwas längere Lieferzeit als vielleicht von Amazon gewohnt, muss man also akzeptieren. Das Gerät wurde sehr sicher verpackt und geschützt per DHL geliefert.

Das Design des Geräts ist schlicht. Sehr schlicht. Die Kunststoffoberseite erinnert an Ventilatorblätter. Es sind aber keine. Dort dreht sich also nichts. Zentriert befinden sich vier LEDs und ein Touch-sensitiver Knopf. Mit einer leichten Berührung lassen sich so vier Lüftungsstufen, für das Gebläse im Inneren des MAP100, steuern. Den Finger auf dem Knopf für ein paar Sekunden gelegt, schaltet den Luftreiniger aus. Das Gehäuse ist aus Metall, mit dekorativen Lufteinlassöffnungen versehen und auch aufgrund der guten Verarbeitung fühlt sich das Gerät recht wertig an.

Am Boden des Meross Luftreiniger befindet sich ein drehbarer Deckel, der Zugang zum austauschbaren 3-Stufen H13 True HEPA Filter gibt. Drei Stufen bedeutet: Vorfilter, der Partikel wie Haare und Staub fängt. HEPA-Filter, der 99,97 % von Partikeln fängt, die 0,3 Mikron fein sind, wie etwa Rauch, Pollen, Tierhaare. Und ein Aktiv-Kohlestofffilter, der sich um Gerüche vom Kochen, oder schädliche gas- und dampfförmige Stoffe organischen Ursprungs in der Luft (VOCs) kümmert. Der Filter soll nach 3–6 Monaten ausgetauscht werden. Dies hängt natürlich von der Luftverschmutzung und der Betriebszeit ab.

Mit einer Abmessung von 180 x 180 x 390 mm hat der Luftreiniger einen schlanken Fußabdruck und kann für Räume bis ca. 19 m² eingesetzt werden. Strom erhält das Gerät durch das beiliegende Stromnetzteil samt USB-C-Anschluss.

Aber nun zu dem warum wir hier sind. Die Apple HomeKit Integration. Wir empfehlen den Weg über die Meross App, da diese im späteren Fall eines Firmware-Updates grundsätzlich benötigt wird. Wer dies aber nicht möchte, wird nicht gezwungen und kann den Meross MAP100 Luftreiniger auch einfach direkt durch den Scan des QR-Codes in der Home App seinem Zuhause hinzufügen. In manchen Fällen empfiehlt es sich, das 5 GHz WLAN bei der Einrichtung zu deaktivieren. Wir mussten zunächst bei der Integration etwas kämpfen und das Gerät mehrfach zurücksetzen. Nach ein paar Anläufen hat es dann geklappt.

📸 by @smartapfel.blog Instagram

Was die HomeKit Funktionen betrifft, da gibt es tatsächlich gar nicht so viel zu berichten, wie es sich zu Beginn unseres Beitrages schon erahnen ließ. Und damit auch noch einmal der Hinweis auf die HomeDevices App. Genau wie dort vor dem Kauf schon angezeigt, verfügt der Meross Luftreiniger über die Funktion an/aus, die Geschwindigkeit des Lüfters in vier Stufen zu je 25 % und einer Kindersicherung, um die physische Taste am Gerät zu sperren. Das war es! Nicht ganz. In einer HomeKit App, wie etwa der Eve App, lässt sich auch noch der Filterzustand anzeigen, zurücksetzen und für HomeKit Automationen nutzen. Wer weitere Funktionen wie etwa einen Sensor für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, oder wie man für ein solches Gerät erwarten könnte einen Sensor für die Luftqualität sucht, der wird bei diesem Luftreiniger nicht fündig. Entsprechend gibt es bei diesem Gerät auch keinen Automatikmodus, der sich um die selbstständige Regelung der Lüftergeschwindigkeit kümmert.

Das Wort “smart” im Meross Smart Air Purifier, ist somit Auslegungssache. Wir nutzen für die tatsächlich smarte Steuerung dieses Luftreinigers eine HomeKit Automation, zusammen mit einem Eve Room, oder wahlweise dem Qingping Air Monitor. Wie sich eine solche HomeKit Automation zur einfachen Steuerung eines Luftreinigers bauen lässt, erklären wir Dir in unserer Reihe der „Automation der Woche“.

Inzwischen gibt es in Deutschland sechs HomeKit-fähige Luftreiniger und somit besteht für jeden Geschmack, Verwendungszweck und Geldbeutel zumindest etwas Auswahl. Beim Meross MAP100 Luftreiniger wussten wir aufgrund der HomeDevices App, was an technischer Ausstattung zu erwarten ist. Ob sich ein solches Gerät mit rudimentären Funktionen allerdings preislich gegenüber dem Wettbewerb durchsetzen wird, muss sich wohl zeigen.

Vom 01. bis 15. Januar 2022 gibt es im Meross Shop eine Rabattaktion für verschiedene Geräte des Herstellers. Exklusiv für unsere SmartApfel-Leser:innen haben wir noch einen 20 % Discount Code, gültig bis 31. Januar 2022. Nutze den Code „SMARTAPFEL“ im Warenkorb und Du bekommst den Luftreiniger für rund 120,- EUR, oder die von uns ebenfalls vorgestellte Meross Schreibtischlampe vergünstigt für knapp 50,- EUR.

Über Daniel

Seit der Einführung 2015, Apple HomeKit im Einsatz und zusätzlich bekennender Homebridge Fan.

Moderator unserer enthusiastischen HomeKit.Community, passionierter Verfasser von Berichten bei SmartApfel.de und 📸 Knipser unserer Künste auf Instagram

Wenn Dir meine Inhalte gefallen, oder Dir eine Hilfe sind, freue ich mich über Deine Ko-Fi Kaffeespende. Vielen Dank dafür. 🙏

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.