Die Macher des iBeacon basierten Room Locator haben heute die neue Version der eigenen HomeKit App veröffentlicht. LinkDesk Devices erreicht damit bereits Version 3.0 und erstrahlt in einem komplett überarbeiteten Design.

Die neue Version orientiert sich an Apples eigener Home App. So werden die einzelnen Geräte beispielsweise auch als Kacheln dargestellt. Unserer Meinung nach ein kluger Schachzug, da so ein Umstieg besonders leicht fällt.

Devices kopiert jedoch nicht einfach Apples HomeKit App, sondern möchte einige Punkte deutlich besser machen. Die App zeigt alle Geräte übersichtlich auf einem Bildschirm an, sortiert nach Raum oder Gerätetyp. Somit entfällt das Wischen und Wechseln zwischen den einzelnen Räumen. Auch das Anlegen neuer Gruppen ist deutlich einfacher als in Apples Home App.

LinkDesk Devices

Besonders übersichtlich finden wir Szenen und Auslöser. Man erkennt auf einen Blick, welche Geräte betroffen sind, welchen Zustand diese beim Aktivieren einnehmen und wodurch die Szenen ausgelöst werden.

Die App kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Auslöser, basierend auf dem Room Locator sowie zeitliche Auslöser können kostenlos erstellt werden. Weitere Auslöser, darunter standortbasierte und gerätespezifische Auslöser, müssen einmalig per In-App Kauf freigeschaltet werden. Die Erweiterung gibt es kurzzeitig 80% günstiger für nur 1,09€.

Alle Neuerungen im Überblick:

• Devices 3.0 erstrahlt in einem komplett überarbeiteten, hellen und freundlichen Design.
• Abhängig von der Tageszeit wechselt die App automatisch zwischen hellem und dunklem Design und schont so nachts deine Augen (und die Batterie).
• Angelehnt an die Designsprache von Apple HomeKit werden Gerätezustände und Funktionen nun mit vertrauten und besonders verständlichen Icons dargestellt.
• Die Darstellung von Texten und Klimawerten (Temperatur und Luftfeuchtigkeit) wurde optimiert.
• Die französische, italienische und chinesische Sprache wird unterstützt.
• Unterstützung für das iPhone X.
• Behebt Probleme mit dem Anlegen von Auslösern.
• Behebt Probleme mit dem Anzeigen und Steuern von Geräten.
• Weitere kleine Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.