Morgen wird Apples mobiles Betriebssystem den nächsten großen Sprung auf Version 10 machen. Im Juni auf der WWDC vorgestellt, konnten nicht nur Entwickler, sondern auch freiwillige Beta Tester das neue iOS 10 bereits installieren.

Neben einer überarbeiteten Nachrichten App, einer aufgebohrten Siri, einem neuen Design der Musik App und einer verbesserten Fotos App, bekommt auch HomeKit endlich eine eigene App.

In Home, nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen App von Matthias Hochgatterer, können Geräte und Szenen gesteuert und verwaltet werden. Außerdem können Automatisierungen angelegt werden.

Als Auslöser der Automatisierungen kann eine Standortänderung, eine bestimmte Tageszeit, ein Gerätezustand oder ein Sensor dienen.

HomeKit KontrollzentrumDie wohl wichtigste Neuerung ist die nahtlose Integration in iOS 10. So erhält Home einen eigenen Reiter im Kontrollzentrum. Darüber können bevorzugte Geräte und Szenen gesteuert werden, ohne dass die Home App gestartet werden muss.

Zudem führt iOS 10 auch neue HomeKit Gerätetypen ein, wie beispielsweise Kameras und Türklingeln. Vorausgesetzt natürlich, dass Hersteller entsprechende Produkte veröffentlichen. Withings hat bereits angekündigt, die eigene Überwachungskamera in HomeKit zu integrieren.

appletv_largeInteressant ist auch, dass einige Gerätetypen direkt im Sperrbildschirm gesteuert werden können. Klingelt beispielsweise jemand an der Haustür, so wird das Live Bild einer verknüpften Kamera auf dem Sperrbildschirm angezeigt.

Weiterhin kann über die Gegensprechanlage direkt mit dem Gast gesprochen und mit Hilfe eines Smartlocks sogar die Tür entriegelt werden.

Darüber hinaus funktioniert mit iOS 10 und dem neuen tvOS endlich der Fernzugriff auf die HomeKit Geräte zuverlässig. Wer kein Apple TV besitzt, kann den Fernzugriff zudem über ein iPad freigeben.

Wir haben euch die knapp 4 minütige Vorstellung der neuen HomeKit Funktionalitäten auf der WWDC noch einmal als Video eingebunden.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.