Update 17.06.2016 07:42 Uhr: Soeben hat uns Withings bestätigt, dass auch bisherige Kameras durch ein Firmware Update mit HomeKit kompatibel werden. Ihr könnt also getrost schon heute zuschlagen.

Das der französische Hersteller Withings für seine Überwachungskamera Withings Home eine HomeKit Integration plant, war schon lange kein Geheimnis mehr. Lediglich der Zeitpunkt war noch unbekannt.

Nun hat Withings offiziell bekanntgegeben, dass die HomeKit Kompatibilität im September kommen soll. Laut Pressemitteilung sollen auch bisherige Kunden von den neuen HomeKit Funktionalitäten profitieren.

Die Kamera hat einen Lautsprecher und eine Lampe integriert, wodurch sich Home nicht nur als Überwachungskamera, sondern auch als Babyphone anbietet. Außerdem wurde ein Sensor zur Messung der Raumluftqualität verbaut.

Im September kann Home dann auch in HomeKit Szenen oder Auslöser eingebunden werden, wodurch beispielsweise bei dem Verlassen des Hauses automatisch die Kamera aktiviert werden kann. Natürlich kann auch Siri für die Steuerung genutzt werden.

Wer sich die Kamera schon jetzt zulegen möchte, kann diese über Amazon bestellen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.