Der dänische Hersteller von Lautsprechern und Kopfhörern „Libratone“ hat scheinbar Insolvenz angemeldet. Laut Medienberichten hat das Unternehmen noch nie schwarze Zahlen geschrieben.

Seit Ende letzten Jahres sind bei uns die AirPlay 2 Lautsprecher Zipp 2 und Zipp Mini 2 im Einsatz. Die gute Audioqualität „Made in Denmark“ hat allerdings wohl nicht dafür gereicht, dass das Unternehmen jemals schwarze Zahlen schrieb. Seit der Gründung im Jahr 2009 wurden die roten Zahlen von Jahr zu Jahr größer.

Kunden, die sich aktuell an den Support wenden, kann Libratone nun keinen Austausch und auch keine Rücknahme mehr anbieten. Grund dafür ist die bereits am 6. Mai angemeldete Insolvenz. Stattdessen können Kunden ihre Forderungen beim Insolvenz-Bevollmächtigten einreichen.

Zuletzt wurde das Unternehmen von chinesischen Investoren übernommen. Laut Libratone sei man bereits auf der Suche nach neuen Investoren, um der Insolvenz doch noch zu entgehen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir natürlich darüber berichten.