Zum neuen SYMFONISK Bilderrahmen-Lautsprecher durften wir euch bereits aus erster Hand Mitte Juni die Hintergrundinformationen sowie die Philosophie dazu von IKEA und Sonos vorstellen.

Jetzt, wo wir den neuen SONOS | IKEA SYMFONISK Bilderrahmen-Lautsprecher in den Händen halten, beziehungsweise an der Wand haben, möchten wir Euch noch wie versprochen unseren persönlichen Eindruck im schnellen Hands-on geben.

Der Lieferumfang gestaltet sich angenehm überschaubar. Der SYMFONISK Rahmen mit dem abnehmbaren Standardmotiv, das 3,5 Meter Stromkabel, ein Halter für die Wandmontage, zwei Gummifüße, sowie die dazugehörige Umfallsicherung für die stehende Platzierung und ein bisschen Papierkram sind in dem schönen Karton enthalten.

IKEA SYMFONISK Rahmen Lieferumfang

Im Inneren wird für viel Resonanz gesorgt und der Wave Guide, die “kleine Schneeflocke” auf dem Hochtöner, soll laut Sonos die Hochfrequenztöne verteilen und so den ganzen Raum füllen. Das austauschbare, auf der Front mit Polyester bezogene Paneel, zeigt auf der Rückseite eine Wabenstruktur, die ebenfalls zum guten Ton gehören soll.

IKEA SYMFONISK Rahmen Aufbau

Die Rückseite zeigt sich aufgeräumt. Es gibt seitlich drei Bedienknöpfe (ᐅ𑁈) (+) (𑁒). Die Öffnungen am Rand sind für die beiden Gummifüßchen gedacht, sollte man sich für eine stehende Platzierung entscheiden. Zudem lässt sich das Frontpaneel mit den Fingern so herausdrücken. Zwei Aussparungen für den Wandhalter gibt es ebenso für die horizontale und vertikale Befestigung. Das lange 3,5 Meter Stromkabel lässt sich gut im Gehäuse verstauen, sollte man die volle Länge nicht benötigen. Das Kabel kann durch verschiedene Führungsrillen optimal an allen Seiten eingefädelt werden. Sollte man noch einen weiteren SYMFONISK Rahmen nutzen, reicht zudem ein Stromkabel für die Steckdose. Das zweite Gerät lässt sich dann mit einem optional erhältlichen Verbindungskabel FÖRNIMMA, mit dem ersten Gerät verbinden. Maximal zwei Einheiten sind in einer Kombination möglich.

IKEA SYMFONISK Rahmen

Nachdem der SYMFONISK Rahmen platziert und mit Strom versorgt ist, wird über die Sonos App die initiale Einrichtung gestartet. Erfahrenen Sonos Nutzern, ist der allgemeine Prozess sicherlich bekannt. Der Rahmen hat NFC eingebaut, sodass das Gerät automatisch erkannt und schnell ins heimische WLAN eingebunden ist. Auch ein LAN-Anschluss ist vorhanden, falls man diese Verbindungsart bevorzugt. Mit der Sonos App kann im Anschluss das Trueplay Speaker Tuning gestartet werden. Trueplay misst, wie der Sound von den Wänden, Möbeln und anderen Oberflächen in einem Raum zurückgeworfen wird und stimmt auch den neuen SYMFONISK Rahmen-Speaker auf die heimischen Gegebenheiten ab.

Dank AirPlay 2 ist der Lautsprecher unmittelbar über alle Apple Geräte als Ausgabequelle wählbar und lässt sich wie gewohnt auch mit anderen AirPlay 2 Lautsprechern kombinieren.

Um den SYMFONISK Rahmen auch in HomeKit mit Szenen und Apple Musik-Automationen nutzen zu können, ist wie bei allen AirPlay 2 Lautsprechern das Gerät manuell über die Apple Home App zum Zuhause hinzuzufügen.

Im Zusammenhang mit der AirPlay 2 Funktion haben wir den neuen SYMFONISK auch einmal neben unserem HomePod mini platziert. Nach unserem Eindruck sind die beiden ein gutes Team und ergeben ein schönes Klangbild. Einzeln ist der HomePod mini dem SYMFONISK unterlegen. Ganz subjektiv hat uns der SYMFONISK Rahmen zwar mit seiner Lautstärke vom Sofa geworfen, klanglich war es für uns aber kein WOW-Effekt. Im direkten Vergleich zum HomePod mini klingt er aber dennoch, nach unserem Geschmack, ausgewogener und klarer.

Wir bleiben aber auch nach dem Hands-on und den schönen Möglichkeiten der dekorativen Platzierung des SYNFONISK Rahmen bei unserer Aussage vom vergangenen Monat. Für HomeKit-Haushalte hat der HomePod mini dank Siri, Thread, U1-Chip und Steuerzentrale, zum Preis von immer mal um die 89,- EUR, einfach mehr zu bieten. Der Sound des HomePod mini ist für ein so kompaktes Gerät top. Den SYNFONISK Rahmen als klangliche und optische Ergänzung in unserem Zuhause, sind wir aber keineswegs abgeneigt.

Wer einen guten AirPlay 2 Lautsprecher sucht, der sich auch in das vorhandene Sonos Ökosystem integriert, der platzsparend an die Wand gebracht und optisch mit einem individuellen Touch versehen werden kann, landet sicher mit einer Kaufüberlegung auch bei dem neuen SYMFONISK Rahmen. Der Verkaufsstart ist am 15. Juli 2021. Ob einem das letztendlich den Preis von 179,- EUR plus 20 bis 30 EUR für ein alternatives Paneel-Design wert ist, entscheidet natürlich auch jeder nach eigenem Geschmack und Geldbeutel. Den neuen IKEA SYMFONISK erhaltet ihr in den Filialen oder im Onlineshop von IKEA. Auch die austauschbaren Bilder findet ihr dort.

Ein paar zusätzliche Bilder sind auch auf unserem Instagram Kanal verfügbar.

Über Daniel

Seit der Einführung 2015, Apple HomeKit im Einsatz und zusätzlich bekennender Homebridge Fan.

Moderator unserer enthusiastischen HomeKit.Community, passionierter Verfasser von Berichten bei SmartApfel.de und 📸 Knipser unserer Künste auf Instagram

Wenn Dir meine Inhalte gefallen, oder Dir eine Hilfe sind, freue ich mich über Deine Ko-Fi Kaffeespende. Vielen Dank dafür. 🙏

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.