Die Gerüchteküche hatte es im Vorhinein schon angekündigt, dass am 15. Juni ein digitales Launch Event zur SYMFONISK Reihe stattfindet, also zu dem Lautsprecher-Kooperationsprodukt zwischen Sonos und IKEA.

Besagte Veranstaltung fand nun für geladene Gäste statt und auch wir durften uns somit aus erster Hand mit den für uns relevanten Informationen des neuen Produkts versorgen lassen.

Vorgestellt wurde eine neue Variante eines SYMFONISK Lautsprechers. Das Vorgängermodell in Lampenform war vor allem durch sein unkonventionelles Design nicht unumstritten. Hier legen IKEA und Sonos nun nach und präsentieren einen Bilderrahmen mit integriertem Lautsprecher. Laut Hersteller soll dieser einerseits dekorativer Einrichtungsgegenstand sein und zugleich mit herausragendem Sound begeistern.

Die Macher richten sich an Nutzer die sich nicht gerne einen oder mehrere Lautsprecher im klassischen Design in ihre Räumlichkeiten stellen möchten, sondern den Fokus auf das Personalisieren legen oder schlicht nicht so viel Platz in den eigenen vier Wänden zur Verfügung haben.

Der neue SYMFONISK Bilderrahmen-Lautsprecher mit den Maßen 41x57x6 cm wird in den Farben schwarz und weiß mit entsprechendem Artwork zu einem Preis von 179,- EUR ab dem 15. Juli angeboten.

Zukünftig bietet IKEA separat für 20,- bis 30,- EUR auch weitere Paneele zum Kauf an, die dann am Lautsprecher einfach gewechselt werden können. Der Rahmen kann wahlweise horizontal, vertikal, hängend oder stehend platziert werden.

Technisch kommt der WiFi-Speaker, für uns interessant, mit Apple AirPlay 2 daher und kann entsprechend in HomeKit-Automationen eingebunden werden. Bluetooth ist nicht vorhanden. Das Stromnetzteil ist direkt im Gehäuse des Bilderrahmens verbaut und das dazugehörige Stromkabel hat eine Länge von 3,5 Meter. Für die manuelle Nutzung sind auf der Rückseite des Rahmens drei Steuertasten angebracht.

Der SYMFONISK Rahmen kann als einzelne Klangquelle verwendet, mit anderen Geräten aus der SYMFONISK Serie oder anderen Sonos Lautsprechern in Kombination zum Beispiel mit einer Sonos-Arc verbunden werden. Als Stereo-Paar können allerdings nur zwei identische SYMFONISK Lautsprecher miteinander kombiniert werden.

Sobald wir unser Modell des neuen SYMFONISK Bilderrahmen-Lautsprecher erhalten, werden wir diesen natürlich für Euch noch einmal kurz unter die Lupe nehmen. Dem Vergleich zum aktuellen HomePod mini zum Preis von 89,- EUR, der zwar nicht einfach so an die Wand genagelt werden kann, für HomeKit Haushalte aber wesentlich mehr als nur AirPlay 2 bietet, sehen wir klanglich entgegen.

Über Daniel

Seit der Einführung 2015, Apple HomeKit im Einsatz und zusätzlich bekennender Homebridge Fan.

Moderator unserer enthusiastischen HomeKit.Community, passionierter Verfasser von Berichten bei SmartApfel.de und 📸 Knipser unserer Künste auf Instagram

Wenn Dir meine Inhalte gefallen, oder Dir eine Hilfe sind, freue ich mich über Deine Ko-Fi Kaffeespende. Vielen Dank dafür. 🙏

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.