Die intelligenten Rollos von IKEA sind nun seit geraumer Zeit verfügbar. Das versprochene HomeKit Update lässt jedoch weiterhin auf sich warten. Nun hat ein Support Mitarbeiter von IKEA UK auf Twitter verlauten lassen, dass die HomeKit Unterstützung Anfang nächsten Jahres folgen soll.

Die intelligenten Rollos FYRTUR und KADRILJ von IKEA klingen nach einem guten Deal: Für etwas über 100€ bekommt man HomeKit-fähige Rollos, für die man nicht mal ein Kabel verlegen muss. Stattdessen kommen die Geräte mit einem Akku, der in der oberen Schiene unsichtbar verschwindet.

Allerdings fehlt noch immer das versprochene HomeKit Update. Nun steht fest, dass das in diesem Jahr auch nicht mehr kommen wird. Stattdessen sei das Firmware Update für Anfang nächsten Jahres geplant.

Wir sind zuversichtlich, dass die Rollos irgendwann in HomeKit eingebunden werden können. Die Frage ist nur wann genau. Wer nicht mehr so lange warten möchte, kann die Rollos bis dahin inoffiziell über Homebridge in HomeKit einbinden. Alle anderen können FYRTUR und KADRILJ solange über die mitgelieferte Fernbedienung oder über die IKEA Home smart App steuern.

Danke Manou!

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.