Man sieht sie überall: Abgeklebte Webcams an Laptops. Abgeklebte Überwachungskameras haben wir hingegen noch nie gesehen. Wir zeigen euch, wie ihr euch trotz Kamera wieder unbeschwert Zuhause bewegen könnt.

Unser Zuhause ist unsere Wohlfühlzone. Dort können wir uns kleiden wie wir wollen, uns bewegen wie wir wollen und auch mal nackt vom Badezimmer ins Schlafzimmer laufen. Diesen Ort möchten wir natürlich besonders schützen. Gerne wird dabei auf eine Überwachungskamera zurückgegriffen.

Obwohl wir also die Webcam am Laptop abkleben, stellen wir uns freiwillig eine Kamera in den Flur, durch den wir nackt vom Badezimmer ins Schlafzimmer laufen. Aber ein Post-it auf die Überwachungskamera kleben, sobald wir nach Hause kommen, ist nicht wirklich komfortabel. Zumal ein Post-it auch kein Mikrofon verdecken kann.

Muss man sich also zwischen Sicherheit und Privatsphäre entscheiden? Nein, denn HomeKit bietet auch hierbei eine Möglichkeit zur Automatisierung. Zwar gibt es noch keinen Post-it-klebenden-Roboter, dafür aber eine Auswahl an Zwischensteckern.

Einfach zwischen Steckdose und Kamera anbringen und schon wird der Kamera der Strom geklaut, sobald man nach Hause kommt. Dabei spielt es natürlich keine Rolle, ob es sich bei der angeschlossenen Kamera um eine HomeKit Variante handelt oder eben nicht.

Damit ihr euch um nichts kümmern müsst, solltet ihr natürlich einmalig eine Automation in einer HomeKit App erstellen. Ihr benötigt insgesamt zwei Automationen mit unterschiedlichen Auslösern: Einmal sobald die erste Person nach Hause kommt, damit die Kamera ausgeschaltet wird, und einmal sobald der letzte das Haus verlässt, damit die Kamera wieder eingeschaltet wird.

HomeKit Automation

Jeder Mitbewohner muss dafür natürlich ein iPhone mit sich führen und muss zu der HomeKit Installation eingeladen worden sein. Sonst erkennt HomeKit nicht, wann die letzte Person das Haus verlässt und die erste Person nach Hause kommt.

Wie ihr eine Alarmanlage in HomeKit realisieren könnt, haben wir übrigens hier beschrieben.

Welche HomeKit Kameras gibt es? 🎥
Hier geht es zu unserer Übersicht!

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.