Die weltweit größte HomeKit-Datenbank im App-Format HomeDevices ist pünktlich mit iOS 16 in einer neuen Version erschienen. Version 2.0 orientiert sich an dem Design der neuen Home-App und führt zudem zahlreiche Filter ein.

Neues Design

Mit iOS 16 hat Apple erstmals die eigene Home-App komplett überarbeitet und ein neues Design eingeführt. Die nun veröffentlichte Version 2.0 von HomeDevices orientiert sich an diesem Design, damit sich Nutzer möglichst einfach und intuitiv einen Überblick über den Funktionsumfang der einzelnen HomeKit-Geräte verschaffen können.

Neues Design

Geräte schneller finden dank zahlreicher Filter

Solltest du auf der Suche nach einem Gerät mit bestimmten Funktionen sein, führen dich die neu eingeführten Filter schneller ans Ziel. Innerhalb der Gerätekategorien bekommst du passende Filter angezeigt, darunter die Verbindungsart, verschiedene Sensoren und Steuerungsmöglichkeiten. Bist du etwa auf der Suche nach einer farbigen Lampe mit Adaptive Lighting und Thread, kannst du einfach die entsprechenden Filter miteinander kombinieren.

Geräte schneller finden dank zahlreicher Filter

Vorbereitungen für Matter laufen

Auch der neue Smarthome-Standard Matter wird in dem neuen Update bereits berücksichtigt. Während unter der Haube die Vorbereitungen für dich als Nutzer unsichtbar getroffen werden, ist zudem eine neue Collection auf der Startseite verfügbar. Darin enthalten sind alle Hersteller von HomeKit-Geräten, die künftig Matter unterstützen möchten.

Veröffentlichungshinweise

  • iOS 16 Design: HomeDevices orientiert sich bei der Darstellung der Geräte ab sofort an dem neuen Design der Home-App.
  • Filter: Du kannst ab sofort in den Gerätekategorien nach zahlreichen Charakteristiken filtern. Egal, ob dabei du nach Thread-Geräten, Lampen mit Adaptive Lighting, Luftqualitätssensoren mit PM2.5-Sensor oder Schaltern mit Single Press, Double Press und Long Press suchst. Selbstverständlich kannst du Filter beliebig kombinieren.
  • Matter: Wir bereiten uns weiter auf den bevorstehenden Start von Matter vor. Ab sofort kannst du dir in einer neuen Collection die Hersteller anzeigen lassen, die bereits eine Matter-Unterstützung angekündigt haben.
  • Viele Verbesserungen unter der Haube: Außerdem haben wir zahlreiche Verbesserungen vorgenommen, die für dich zwar nicht sichtbar sind, uns für die Zukunft aber dabei helfen, HomeDevices noch besser zu machen.

Du kannst HomeDevices kostenlos im App Store herunterladen. Einige Funktionen erfordern jedoch einen kostenpflichtigen In-App-Kauf.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.