Tellerrand

ECOVACS DEEBOT Saugroboter: Die Produktfamilie wird mit dem T10 PLUS größer

HomeKit Integration mit Homebridge ganz einfach

Mit unserer Kategorie „Tellerrand“ geben wir auch anderen smarten Haushaltsgeräten gerne eine Chance in den Fokus zu treten. Besonders dann, wenn die Integration in unser Apple Zuhause dank Homebridge ganz einfach funktioniert. Wie bereits bei dem Premium-Modell, dem ECOVACS X1 OMNI, das zum Jahresbeginn vorgestellt wurde und bei uns täglich sehr zuverlässig und zufrieden im Einsatz ist, reiht sich nun ganz aktuell auch der DEEBOT T10 PLUS in die ECOVACS Produktfamilie mit ein.

Das Technische

Der DEEBOT T10 PLUS hat die Abmaße von 35,3 × 35,3 × 10,3 cm und ein Gewicht von 4,3 kg. Die maximale Saugleistung laut Hersteller liegt bei 3.000 Pa., die maximale Lautstärke bei 69 dB. Die Akkukapazität beträgt 5.200 mAh, was für eine maximale Saugdauer von 260 Minuten reichen soll. Der T10 verfügt über die neue OZMO Pro 3.0 Wischtechnologie, sowie moderner „Time of Flight“ (ToF) Lasernavigation mit aktueller AIVI 3.0 Hinderniserkennung. Diese kann 18 Arten von Objekten wie Möbel, Bodenbeläge und andere Gegenstände automatisch unterscheiden. Die YIKO Sprachassistentin zur bequemen Steuerung auf Zuruf ist ebenfalls mit an Board. Es sind eine schwimmend gelagerte Hauptbürste, zwei Seitenbürsten und sechs Absturzsensoren verbaut. Die waschbare Filterpatrone im Roboter bietet laut Hersteller eine dreifache Mikrostaubfiltration und filtert 99 % der eingesaugten Mikrostäube und Allergene mit einer Größe von 0,3–0,5 μm wirksam heraus. Das „PLUS“ Modell enthält zusätzlich die komfortable, automatische Absaugstation.

Ein Vergleich

Die T10 Serie ist der Nachfolger der T9 Serie und bringt somit mit OZMO Pro 3.0 die aktuelle und gründlichere Wischtechnologie, die mit 600 Vibrationen pro Minute und auch wesentlich leiser arbeitet. Der T10 ist durch die neue Technik rund 1 cm höher als die T9 Serie und auch insgesamt etwas größer geworden als sein Vorgänger, was laut ECOVACS auch der höheren Saugleistung geschuldet sein soll. Neben der „PLUS“ Variante bietet ECOVACS auch noch die „Turbo“ Variante an, die anstelle des vibrierenden Wischmopps zwei sich drehende und befeuchtende Mikrofasterpads nutzt, wie etwa beim X1 Modell.

Im Vergleich zum Premium-Modell X1 verzichtet der T10 auf die in der Front verbaute TrueDetect 3D-Technologie, also Kreuzsensoren, welche die Hinderniserkennung noch einmal verbessern sollen. Bei der X1 Serie und der T10 Serie ist die Bauform fast identisch. Die Saugleistung beim X1 etwas höher. Die Absaugstationen unterscheiden sich. Interessant und ein Gimmick, beim T10 gibt es einen Platz für eine Duftkapsel, sodass der Roboter bei seiner Rundfahrt noch den Raum beduftet, wenn er nicht im Feuchtwischmodus im Einsatz und der Wassertank entfernt ist. Der X1 Omni in der Farbe Weiß, ist derzeit übrigens, mit dem 200,- EUR Rabattcode „DEEBOT200“ bei Amazon zu einem Sonderpreis von 1099,- EUR erhältlich. Zubehör im Wert von 60,- EUR gibt es gratis mit dazu.

Die Funktionen

Die Platte auf der Oberseite des T10 gibt ein schönes einheitliches Design und lässt sich durch Magnete leicht anbringen und im Bedarfsfall entfernen. Durch die automatische Absaugung in der Station bei der PLUS-Reihe muss man hier aber wohl eher selten den Deckel lüften. Der Lasernavigationsturm hat wie alle aktuellen Modelle im Bumper Stoßsensoren verbaut.

Der OZMO Pro Wasserbehälter kann auf der Rückseite des T10 einfach mit einem Klick entfernt und herausgezogen werden. An dessen Unterseite befindet sich die Wischplatte. Vier Öffnungen sorgen für eine gleichmäßige Befeuchtung des Wischtuchs. Die Art der Hochfrequenzvibration kann über die ECOVACS Home App eingestellt werden.

Die PLUS-Station verfügt über die Staub-Absaugvorrichtung und enthält auch eine Bodenplatte, die den direkten Kontakt des feuchten Wischtuchs mit dem Boden verhindert, wenn der Roboter zum Laden geparkt ist. Auf der Oberseite wird über eine Klappe Zugang zum wechselbaren 3,2-Liter-Einwegstaubbeutel gegeben. Auf der Rückseite der Station ist ein Kabelmanagement vorhanden, um das Stromkabel gut verstauen zu können.

Ist kein Wischmodul am T10 befestigt, erhöht der Roboter die Saugleistung auf einem Teppich. Mit Wischmodul wird ein Teppich automatisch gemieden. Über Türschwellen kommt der T10 gut. Bei unserem Test lag das bei ca. 2 cm. Die Navigation insgesamt wirkt auf uns logisch und zuverlässig, wie wir schon beim X1 zuvor feststellen konnten und sehr wertschätzen.

App-Nutzung

Über die ECOVACS HOME App erfolgt die individuelle Konfiguration des T10. Die im Roboter integrierte 960P-HD-Kamera mit Nachtlichtsensor hat im Sichtfeld einen Erfassungsbereich von 148,3° und kann statische und sich bewegende Objekte – auch im Dunkeln – erkennen. Die sonst für die Hinderniserkennung mitverantwortliche Kamera kann mit dem Videomanager der App auch als Überwachungskamera zur Ansicht oder als Gegensprechanlage genutzt werden. Datenschutz- und Datensicherheit wurden beim Roboter und der App vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Neben der Raumkartenansicht besteht zudem eine Vielzahl an individuellen Reinigungseinstellungen, wenn man Bedarf dazu sieht. Dazu zählen unter anderem natürlich die Verwaltung der Reinigungspläne, aber auch Möglichkeiten zur Reinigungsintensität, der Saugkraft, der Wasserdurchflussrate, die Scheuerintensität, der Selbstentleerung und vieles mehr.

Mit Siri und HomeKit über Homebridge-Plugin

Die eingebaute Sprachassistentin YIKO ist natürlich kein Vergleich zu Siri, kann im Bedarfsfall aber doch recht praktisch sein, um den T10 Saugroboter in einen bestimmten Raum zu schicken oder die Reinigung zu pausieren und zu starten. Allerdings greifen wir auch hier auf HomeKit und Siri zurück. Denn dank des Homebridge Plugin lassen sich Szenen auch so einrichten, dass über Siri-Zuruf der Roboter entsprechend gesteuert werden kann.

Mit homebridge-deebot ist auch der brandneue DEEBOT T10 schnell in HomeKit eingebunden. Über die Eve App stehen zur manuellen Steuerung dann einige Optionen zur Verfügung. Und selbstverständlich lässt sich damit der Roboter auch in Szenen und Automationen Deines HomeKit-Zuhauses einbinden.

Siri versteht jetzt ebenfalls, wenn wir sagen „Mach das Schlafzimmer sauber“ und in eine „Wir haben das Zuhause verlassen Automation“ ist der T10 nun auch integriert. Siri Kurzbefehle sind durch die ECOVACS App übrigens direkt mit enthalten.

Der DEEBOT T10 ist zu einem Preis von 699,- EUR, der DEEBOT T10 PLUS, derzeit über einen Rabattgutschein auf der Produktseite für 899,- 699,- EUR mit gratis Zubehör im Wert von 80,- EUR, bei Amazon erhältlich. Da sollte die Wahl nicht schwerfallen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.