Über die Arlo Pro 3 Floodlight haben wir erstmals Anfang des Jahres berichtet. Auf der CES in Las Vegas vorgestellt, kann die neue Kamera nun auf der amerikanischen Webseite vorbestellt werden. Offiziell kommuniziert der Hersteller im letzten App-Update den 4. Mai als Veröffentlichungsdatum.

Akkubetriebene HomeKit Kameras gibt es sowohl von Arlo als auch von eufy. Die Arlo Pro 3 Floodlight könnte jedoch die erste akkubetriebene Kamera mit Flutlicht werden, wenn die Kamera denn dann noch eine HomeKit Zertifizierung erhält. Aktuell erwähnt der Hersteller Apples Smart Home Plattform nämlich mit keiner Silbe. Da bei den meisten Kameras von Arlo allerdings eine HomeKit Integration nachgereicht wurde, gehen wir auch in diesem Fall davon aus.

Arlo Pro 3 Floodlight: Akkubetriebene Kamera mit Flutlicht kommt am 4. Mai

Die neue Kamera kommt mit einer Auflösung von bis zu 2K, hat ein Sichtfeld von 160°, verfügt über 2-Wege-Audio und über das bereits genannte Flutlicht. Im Akkubetrieb soll das mit bis zu 2.000 Lumen leuchten, während die Akkulaufzeit immerhin mit drei bis sechs Monaten angegeben wird. Ist die Kamera an eine dauerhafte Stromversorgung angeschlossen, erhöht sich die Helligkeit des Flutlichts übrigens auf bis zu 3.000 Lumen.

Auf der amerikanischen Webseite des Herstellers kann die Kamera bereits für $249,99 vorbestellt werden. Ob es die Kamera auch nach Deutschland schafft und eine offizielle HomeKit Zertifizierung erhält, bleibt abzuwarten. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch selbstverständlich informieren.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.