Aqara wird künftig neben den Zigbee-Geräten auch Geräte mit einer Verbindung über Thread anbieten. Den Anfang machen der Tür- und Fensterkontakt sowie der Bewegungsmelder.

Der Vorteil von Thread-basierten Geräten gegenüber der bisherigen Zigbee-Geräte liegt auf der Hand: Es wird kein zusätzlicher Hub mehr benötigt. Die Geräte kommunizieren untereinander und werden über einen Thread-Border-Router, also etwa einem HomePod mini oder Apple TV der neuesten Generation, in das heimische Netzwerk eingebunden.

Zusätzlich werden die Thread-Geräte auch den neuen Smarthome-Standard Matter unterstützen. Damit lassen sich die Geräte nicht nur in HomeKit einbinden, sondern auch in andere große Smarthome-Systeme, darunter Amazon Alexa und Google Assistant. Die neuen Geräte sollen in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.

Doch auch die Aqara Hubs werden ein Matter-Update erhalten, das kündigte Aqara bereits im September letzten Jahres an. Damit unterstützen auch alle Geräte, die über einen kompatiblen Hub verbunden sind, den neuen Smarthome-Standard. Den Anfang sollen der Aqara Hub M2 sowie der Aqara Hub M1S machen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.