Über den zweiteiligen Unterputzschalter von Evvr haben wir bereits berichtet. Der Hersteller hat uns noch vor dem offiziellen Marktstart am 26. Juni 2022 ein Exemplar zukommen lassen und das Gerät funktioniert doch anders als gedacht.

Jeder, der bereits einen Unterputzschalter hinter einem Wandschalter montiert hat, wird das Problem kennen: Der Platz ist sehr begrenzt. Es gibt die Unterputzdosen nicht nur in verschiedenen Tiefen, je nach Elektroinstallation dienen die Dosen zudem zur Unterverteilung weiterer Schalter und Steckdosen. Dort zusätzlich ein intelligentes Unterputzmodul unterzubekommen ist teilweise unmöglich.

Kompakter als die Konkurrenz

In dem Fall kommt der In-Wall Relay Switch von Evvr ins Spiel. Im Gegensatz zu allen bisherigen HomeKit-Unterputzmodulen kommt das Gerät von Evvr in zwei Teilen. Während die eigentliche Technik an der Decke zwischen Stromversorgung und Deckenlampe montiert wird, kommt der deutlich kleinere “Switch” in die Unterputzdose hinter dem Wandschalter.

Evvr In-Wall Relay Switch im Vergleich zum Shelly 1
Der zweiteilige Evvr In-Wall Relay Switch (mitte & rechts) im Vergleich zu einem Shelly 1 (links).

Leichte Installation

Der Evvr In-Wall Relay Switch ist sowohl für Taster als auch Kippschalter geeignet. Zudem kann das Gerät bei älteren Elektroinstallationen ohne Neutralleiter genutzt werden. Bei uns ist jedoch ein Neutralleiter vorhanden, wodurch wir in den folgenden Schritten auf den Neutralleiter verweisen.

Die Installation ist durch das zweiteilige Design wirklich schnell erledigt. Im Lieferumfang befinden sich alle benötigten Teile. Sogar Klebepads bzw. eine Schraube für das Relay liegt bei. Lediglich ein passender Schraubendreher wird zusätzlich benötigt.

Links: Evvr Smart Relay – rechts: Evvr Smart Switch

Wie immer bei 230V gilt: Unbedingt zunächst die Sicherung abstellen. Zudem solltest du wissen, was du tust. Das Relay wird einfach zwischen Deckenanschluss und Lampe an die Phase und den Neutralleiter angeschlossen.

Evvr Relay Anschluss

Bei dem Switch wird hingegen nur die Phase verbunden. Ein Neutralleiter wird nicht angeklemmt. In unserem Fall mussten wir lediglich die Kabel von dem Wandschalter in den Evvr Switch umstecken. Anschließend können bis zu zwei Schalter über die beiliegenden Kabel an den Evvr Switch angeschlossen werden. Möchtest du zwei unabhängige Lampen über einen Evvr Switch steuern, benötigst du ein weiteres Evvr Relay für die zweite Lampe. In der Unterputzdose hinter dem Wandschalter reicht hingegen ein Switch, was zusätzlich Platz spart.

Evvr Switch Anschluss

Nachdem der Schalter wieder in der Wand ist und alle Abdeckungen sitzen, kann die Sicherung eingelegt werden und die HomeKit-Installation beginnen.

Evvr In-Wall Relay Switch in Apple HomeKit

In HomeKit ist der Schalter schnell integriert: Code scannen, Namen vergeben und Raum festlegen. Schon kann die Lampe über HomeKit gesteuert werden.

Evvr In-Wall Relay Switch zu HomeKit hinzufügen

Lediglich das Relay besitzt einen HomeKit-Code und erscheint dementsprechend auch nur in HomeKit. Wir hatten ursprünglich gedacht, dass sowohl die Lampe als auch der Schalter unabhängig voneinander gesteuert werden können. In dem Fall hätte man den Wandschalter etwa für die Steuerung eines Stimmungslichts nutzen und die Deckenlampe trotzdem noch über Siri steuern können.

Allerdings sendet der Switch lediglich einen kurzen Impuls an das Relay, das dann wiederum den Strom zur Lampe unterbricht bzw. wieder herstellt und den aktuellen Status an HomeKit meldet. Der eigentlich intelligente Teil sitzt einzig und allein im Relay, das an der Decke montiert wird.

Fazit

Unsere ursprüngliche Annahme, man könne Wandschalter und Lampe unabhängig voneinander über HomeKit steuern, war falsch. Nur das Relay ist intelligent und erscheint als Schalter in HomeKit. Der Switch hinter dem Wandschalter leitet den Strom hingegen nur dauerhaft weiter und sendet bei dem Betätigen des Schalters einen Impuls, der vom Relay entsprechend interpretiert wird.

Dennoch dürfte der Evvr In-Wall Relay Switch für viele HomeKit-Nutzer interessant sein. Der Platz in Unterputzdosen hinter Wandschaltern ist häufig unzureichend für ein Unterputzmodul, wodurch das zweiteilige Design mit dem besonders kompakten Switch punkten kann.

Mit nur einem Switch können bis zu zwei Wandschalter gesteuert werden. Allerdings wird für jeden Schalter ein eigenes Relay benötigt, das direkt vor der Lampe montiert wird. Das Relay ist vergleichsweise groß, es sollte hier also genug Platz vorhanden sein. Ist in der Verteilerdose nicht genügend Platz, kann das Modul bei den meisten Lampen allerdings auch in der Deckenrosette oder in der Lampe selber unterkommen.

Auch Bewohner von Häusern und Wohnungen mit älteren Elektroinstallationen dürfen sich freuen: Das Gerät von Evvr benötigt keinen Neutralleiter. Dank der direkten Verbindung über Wi-Fi wird zudem kein zusätzlicher Hub benötgit.

Der Evvr In-Wall Relay Switch kann aktuell mit einem Rabatt von 20% vorbestellt werden. Die ersten Geräte wurden bereits ausgeliefert. Die nächsten Lieferungen sollen ab dem 25. Juli das Lager verlassen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.