Yale hat auf einem virtuellen Event das weltweit erste HomeKit-Möbelschloss vorgestellt, so berichtet unser Kollege Jon von HomeKit Authority. Damit sollen vorhandene Schränke mit einzelnen oder doppelten Türen vor neugierigen Blicken geschützt werden.

Wie man es von herkömmlichen Möbelschlössern gewohnt ist, wird ein Teil an der Tür und ein weiterer am Schrankkorpus angebracht. Anschließend kann ein Bolzen die Tür abschließen oder eben freigeben.

Yale HomeKit-Möbelschloss

Das Besondere ist jedoch das verbaute Bluetooth-Modul. Damit lässt sich das Möbelschloss auch über das Smartphone steuern. Dabei versorgt eine 3V CR2 Batterie die Elektronik bis zu einem Jahr mit Strom. Um das Möbelschloss in HomeKit einbinden zu können, wird jedoch zusätzlich eine Bridge benötigt.

Ab Ende des Jahres soll das neue HomeKit-Möbelschloss für 79€ erhältlich sein.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.