Philips Hue hat heute das Matter-Update für die Bridge angekündigt. Während Entwickler die Interoperabilität mit anderen Matter-Geräten schon heute testen können, müssen sich Nutzer noch bis zum ersten Quartal 2023 gedulden. Zudem hat die HomeKit-Integration einen einmaligen Haken.

Bis auf die Philips Hue Play HDMI Sync Box und den Philips Hue Tap Dial Switch sollen künftig alle Geräte von Philips Hue den neuen Smarthome-Standard Matter unterstützen. Möglich macht das der Weg über die Bridge. Diese soll im ersten Quartal 2023 ein Firmware-Update erhalten und so Matter für alle angeschlossenen Geräte freigeben.

Philips Hue Bridge

Alle Einstellungen und Philips Hue eigenen Funktionen bleiben auch nach dem Update erhalten. Auch die Google- und Amazon-Integrationen bleiben bestehen. HomeKit-Nutzer müssen hingegen ein Reset durchführen, um sich erneut über Matter verbinden zu können. Das kann je nach Größe der Installation natürlich einen großen Aufwand bedeuten, um Geräte, Szenen und Automationen erneut hinzuzufügen.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.