Nuki hat in der letzten Woche ein App-Update veröffentlicht, bei dem in den Neuerungen auch die Unterstützung einer neuen Nuki Smart Door angekündigt wurde. Wir haben uns mal auf die Suche nach dem neuen Produkt gemacht und Bilder und weitere Details gefunden.

Mit der Nuki Smart Door möchte das Unternehmen aus Graz die gewohnte Technik des Nuki Smart Locks 2.0 direkt in der Tür integrieren. Dabei ist nur der verbaute Schalter sichtbar, der das Auf- und Zusperren der Tür ermöglicht.

Nuki Smart Door: Bilder und weitere Details aufgetaucht

Sämtliche Funktionen des Nuki Smart Lock 2.0 finden sich auch in der Nuki Smart Door wieder. Egal ob Auto Unlock, Lock ’n‘ Go, Zutrittsberechtigungen, Sperrprotokoll und mehr. Auch die Bridge, das Keypad und der Fob sind kompatibel.

Die Stromversorgung erfolgt entweder über 12 AA bzw. C Batterien, über ein Netzteil und wiederaufladbare Batterien oder über eine direkte 12 VDC bzw. 24 VDC Stromversorgung.

Als Partner konnte Nuki bereits CISA gewinnen, einen Anbieter von Schließtechnik, der die Nuki Smart Door bis Ende des Jahres in Italien anbieten soll. Weitere ausgewählte Partner sollen folgen und das Schloss so in zahlreichen weiteren Ländern auf den Markt bringen. Der Vertrieb gestaltet sich natürlich deutlich schwieriger als beim Nuki Smart Lock, da die Installation nicht selbst übernommen werden kann.

Da dieselbe Technik wie im Nuki Smart Lock 2.0 genutzt wird, dürfte auch Apple HomeKit unterstützt werden, auch wenn dazu noch keine Information verfügbar ist. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.