Das chinesische Unternehmen Mijia, das zu Xiaomi gehört, hat die eigene Nachttischlampe in einer neuen Version veröffentlicht. Das Hauptmerkmal der neuen Lampe ist die Integration in HomeKit.

Im Gegensatz zu den Aqara Geräten, die ebenfalls zu Xiaomi gehören, benötigt die Mijia Nachttischlampe keine Bridge. Stattdessen wird das neue Gerät über WLAN direkt in das heimische Netzwerk eingebunden. Die maximale Lichtleistung liegt bei 400 Lumen, wobei die Lampe auf niedrigster Stufe mit lediglich zwei Lumen leuchten kann.

Mijia Nachttischlampe

Über die Mijia App kann die Lampe anschließend morgens einen Sonnenaufgang simulieren, indem sich die Helligkeit schrittweise verändert, oder abends zum Einschlafen einen Sonnenuntergang. Über HomeKit kann sowohl die Helligkeit als auch die Farbe gesteuert werden.

Doch auch ganz ohne Smartphone oder Sprachassistenten kann die Lampe direkt am Gerät gesteuert werden. Mit einer einfachen Wischgeste kann beispielsweise die Helligkeit über einen berührungsempfindlichen Schieberegler eingestellt werden.

In China ist die Lampe mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von etwa $25 ausgestattet. Hierzulande muss der Umweg über den Onlinehändler AliExpress gegangen werden, der die neue Mijia Nachttischlampe mit einem Preis von knapp 40€ versehen hat.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.