Automation der Woche

Nachtmodus für HomeKit-Lampen

Nachts die Augen schonen

Man steht nachts auf, schaltet das Licht an und wird von dem grellen Licht total geblendet. Im schlimmsten Fall weckt man mit dem Licht auch noch andere Familienmitglieder. In einem Smart Home muss das allerdings nicht sein und deshalb zeigen wir euch heute, wie ihr nachts die Helligkeit automatisch reduzieren könnt.

Da man über Apples Home-App in Automationen nicht ausschließlich die Helligkeit einstellen kann, nutzen wir für die heutige Automation der Woche die kostenlose HomeKit-App von Eve Systems.

In der App wechseln wir in “Automationen”, dann in den Reiter “Regeln” und fügen eine neue Regel hinzu.

Neue Regel hinzufügen

Als Auslöser nutzen wir die Tageszeit. Wir haben uns dafür entschieden, dass unter der Woche ab 22:00 Uhr das Licht gedimmt werden soll.

Tageszeit unter der Woche als Auslöser

Die Bedingungen überspringen wir und gehen anschließend auf “Szene hinzufügen”.

Neue Szene hinzufügen

Bei “Aktionen” gehen wir unter “Typen” auf “Helligkeit”. Dort werden alle Lampen angezeigt.

Helligkeit

Wir aktivieren nun die Schalter all der Lampen, die in unserer Automation berücksichtigt werden sollen. In unserem Fall alle Deckenlampen. Die Helligkeit setzen wir jeweils auf 50%.

Wichtig: Solltet ihr bei anderen Automationen, z.B. bei dem Einschalten der Lampen durch einen Bewegungsmelder, auch die Helligkeit mit einbezogen haben, solltet ihr diese aus den Automationen wieder entfernen.

Helligkeit auf 50% reduzieren

Nun müssen wir zunächst der Szene und danach der Automation einen Namen geben. Mit “Fertig” wird die Automation erstellt und aktiviert.

Namen für Szene und Automation vergeben

Schalten wir nun unter der Woche zwischen 22:00 und 6:00 Uhr das Licht ein, leuchtet das mit einer reduzierten Helligkeit von 50% und wir werden nicht so stark geblendet. Damit das Licht vor 22:00 Uhr jedoch mit einer Helligkeit von 100% leuchtet, müssen wir eine weitere Automation erstellen.

Als Auslöser nutzen wir wieder die “Tageszeit”. In diesem Fall setzen wir die Uhrzeit jedoch auf 6:00 Uhr morgens und lassen alle Tage aktiviert. Damit könnten wir für das Wochenende eine weitere Automation erstellen, bei der die Helligkeit erst um Mitternacht reduziert wird und sparen uns die zweite Automation, die anschließend die Helligkeit wieder auf 100% setzt.

Weitere Regel erstellen

Auch hier können wir die Bedingungen wieder überspringen und anschließend eine neue Szene erstellen.

Szene auswählen

Als Aktion wählen wir erneut alle Deckenlampen aus und setzen die Helligkeit zurück auf 100%.

Helligkeit auf 100% einstellen

Nur noch einen Namen für die Szene und anschließend für die Automation vergeben und schon ist auch diese Automation fertig.

Regel fertigstellen

Schalten wir nun unter der Woche zwischen 22:00 und 6:00 Uhr eine der Deckenlampen ein, werden wir nicht mehr ganz so stark geblendet. Zu den anderen Zeiten haben wir hingegen die volle Helligkeit.

Wichtig: Wie oben bereits erwähnt, darf in anderen Automationen, z.B. mit Bewegungsmeldern oder Schaltern, nicht die Helligkeit der Lampen eingestellt werden. Andernfalls wird die Helligkeit einfach überschrieben. Zudem nutzen einige Lampen die Veränderung der Helligkeit auch gleichzeitig als Einschaltverhalten, z.B. die Nanoleaf Essentials Bulb. In dem Fall muss die Lampe aus der eben erstellten Automation genommen und über die Home-App automatisiert werden. Der Auslöser ist dabei wieder die Tageszeit, in unserem Fall um 22:00 Uhr. Anschließend in einen Kurzbefehl umwandeln, den aktuellen Status, also ob die Lampe eingeschaltet ist, in einer Wenn-Bedingung prüfen, die Helligkeit ändern und, sollte die Lampe zuvor ausgeschaltet gewesen sein, diese wieder ausschalten. Die Lampe blinkt zu dem Zeitpunkt dann einmal kurz auf. Das ist mühsam, betrifft allerdings nur einen kleinen Teil der HomeKit-Lampen.

Workaround

Mehr Inspirationen gefällig? 💡
Durchstöbere alle HomeKit Automationen der Woche.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.