Jeder der sich schon einmal mit der Anschaffung eines Smartlocks beschäftigt hat (wir berichteten) und mehr als eine Tür aufschließen muss, um am Ende in den eigenen vier Wänden zu stehen, kennt das Problem: Das schlaue Türschloss kann zwar ohne Probleme an der eigenen Wohnungstür angebracht werden, für die Haustür wird jedoch weiterhin ein Schlüssel benötigt. Genau dieses Problem möchte Monkey nun lösen, leider jedoch ohne HomeKit Unterstützung.

In nur vier Tagen hat das Unternehmen Locumi Labs GmbH aus München das Finanzierungsziel von 50.000€ auf Kickstarter erreicht. Nicht ohne Grund, denn mit vergleichbar geringen Anschaffungskosten, kann ein bekanntes Problem nun gelöst werden: Neben der eigenen Wohnungstür, kann endlich auch die Haustür schlüssellos geöffnet werden. Dazu muss nichts an der Haustür verändert werden. Jeder mit einer Gegensprechanlage kann Monkey laut den Machern nutzen. Der kleine Chip wird einfach mit der vorhandenen Gegensprechanlage verdrahtet. Dabei versichern die Macher, dass wirklich jede Gegensprechanlage kompatibel ist und der Einbau kinderleicht sein soll. Der Vermieter muss wohl nicht nach einer Erlaubnis gefragt werden. Einmal korrekt eingebaut, wird Monkey einfach mit dem heimischen WLAN verbunden und kann anschließend automatisch oder per App bedient werden. Betätigt nun jemand die Klingel, so bekommt man direkt eine Push-Benachrichtigung auf das iPhone und kann den Türöffner per App betätigen. Zusätzlich kann man den Türöffner automatisch betätigen lassen, sobald man sich in der Nähe der Tür befindet. Außerdem können Zeiträume festgelegt werden, in denen die Tür nach dem Klingeln automatisch geöffnet werden soll. So kann in dem Zeitraum, in dem der Paketbote kommen soll, automatisch die Tür geöffnet werden, damit das Paket direkt vor der eigenen Wohnungstür abgestellt werden kann. Natürlich kann jedes Familienmitglied eine Berechtigung für die Bedienung per App bekommen und auch Gäste kann man die Tür temporär mit dem Handy öffnen lassen.

Noch sind einige Monkeys für 59€ erhältlich. Danach kann man noch bis zum 6. Dezember für 69€ zuschlagen. Ausgeliefert werden soll Monkey im Juni 2016 und anschließend für 99€ in den Handel kommen. Auch wenn HomeKit nicht unterstützt wird, ist dieses Produkt mit Sicherheit für einige interessant.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.