Das chinesische Unternehmen Focalcrest hat auf der CES 2017 einen Smart Home Hub vorgestellt. Der Hub ist laut Hersteller offiziell von Apple zertifiziert und soll Z-Wave und ZigBee Produkte HomeKit-fähig machen. Darüber hinaus kann der Hub WLAN und Bluetooth Geräte ansprechen und besitzt eine Sirene.

Der Mixtile Hub wird über ein HDMI Kabel an den Fernseher angeschlossen. Darauf wird die Benutzeroberfläche zum Hinzufügen von neuen Geräten angezeigt. Ähnlich wie bei Philips Hue, muss nur der Hub einmalig zu HomeKit hinzugefügt werden und die Geräteverwaltung erfolgt dann über den Hub selbst.

Focalcrest hat leider bislang keine Angaben darüber gemacht, welche Produkte genau hinzugefügt werden können. Viel große Marken, wie beispielsweise Fibaro, D-Link, Danfoss oder Danalock verwenden Z-Wave. Darüber hinaus setzen Unternehmen wie Osram Lightify und Bitron ZigBee ein.

Sollten alle diese Geräte mit dem Hub funktionieren, würden auf einen Schlag deutlich mehr Produkte in HomeKit integrierbar sein. Bislang musste jedes einzelne Produkt von Apple geprüft und zertifiziert werden. Dieser Prozess würde mit dem Mixtile Hub deutlich gelockert werden und Apple würde damit klare Signale in Richtung Konkurrenz senden.

Laut Focalcrest soll der Mixtile Hub für knapp $150 im März in den Handel kommen. Ob der Hub auch in Deutschland verfügbar sein wird, können wir bislang nicht sagen. Momentan klingt der Hub auch noch zu gut um wahr zu sein. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.