Meross hat nach zwei Jahren die vierfache HomeKit-Steckdosenleiste überarbeitet und in einer neuen Version veröffentlicht. Auf den ersten Blick sind keine Unterschiede erkennbar, im Inneren soll jedoch langlebigere und zuverlässigere Hardware verbaut sein.

Mit einer HomeKit-Steckdosenleiste lassen sich schnell und einfach herkömmliche Geräte in Apples Smarthome-Plattform einbinden. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern bietet Meross gleich vier Steckdosen und zusätzlich vier USB-Ports. Während die Steckdosen alle einzeln über HomeKit gesteuert werden können, sind die USB-Ports nur gemeinsam steuerbar. Das hat sich auch in der neuen Version nicht geändert.

Meross Steckdosenleiste MSS425FHK

Während äußerlich kein Unterschied erkennbar ist, soll die Steckdosenleiste laut eigener Aussage langlebiger und zuverlässiger sein. Über das 2.4GHz Wi-Fi kann das Gerät in Apple HomeKit, Amazon Alexa, Google Home und SmartThings eingebunden werden.

Zum Start ist die neue Version für rund 40€ im Angebot. Wie immer sparst du über unseren Link im Meross Onlineshop weitere 10%.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.