Der Hersteller Meross dürfte dir inzwischen einschlägig bekannt sein. Aufgrund der Vielzahl des stetig wachsenden HomeKit-Geräte Sortiments hat Meross auch einen dauerhaften Platz bei uns in der Berichterstattung. Nun meldet sich der Hersteller auch zum Thema Matter mit konkreten Informationen zu Wort.

Zunächst kündigt Meross auf der gezielt dafür eingerichteten Sonderseite den Start eines seiner ersten Matter-Geräte an. Dabei handelt es sich um den Smart Wi-Fi Plug Mini, MSS115, der zunächst in einem Vorverkauf mit 500 Geräten an den Nutzer gebracht werden und bis 31.12.2022 bei interessierten Käufern ankommen soll. Für deutsche Nutzer besteht allerdings noch kein Grund zur Freude, denn der Zwischenstecker wird vorerst nur für die Regionen USA und Kanada zur Verfügung gestellt. Eine EU-Version wird bis zum Ende des ersten Quartals 2023 eingeplant.

Hierzulande ist die deutlich spannendere Frage, ob bestehende Meross Geräte ein Matter-Update erhalten werden. Dem gibt Meross eine klare Absage.

Da es sich bei Matter um ein neues Protokoll mit unterschiedlichen Hardware- und Softwareanforderungen handelt, können die meisten Smart Home-Produkte auf dem Markt leider nicht aufgerüstet werden, um Matter zu unterstützen. Die regulären Wi-Fi- und HomeKit-Produkte, die wir bereits veröffentlicht haben, werden Matter nicht durch ein Upgrade unterstützen können. Wir werden neue Matter-fähige Produkte veröffentlichen und entwickeln, um die Bedürfnisse unserer Nutzer zu erfüllen.

Meross FAQ

Meross bestätigt uns, keines der vorhandenen Produkte auf Matter umstellen zu können, da neue Chips und Authentifizierungsverfahren erforderlich sind. Letztlich liegt das Problem bei bestehenden Geräten auch bei anderen Herstellern oft darin, dass die Hardware ebenfalls nicht genug Leistung, oder Speicherkapazität hergibt für ein nachträgliches Firmware-Update auf Matter.

Trotz der vielen Vorteile von Matter hebt Meross bei seiner Ankündigung auch noch einmal den Nutzen der eigenen Meross App hervor, wie andere Hersteller auch. Darüber können zukünftig grundsätzlich weitere Funktionen und Einstellungen vorgenommen werden, die nicht zwangsläufig etwas mit Matter zu tun haben. Meross betont aber auch absolut korrekt: »Wenn Sie ein iOS-Nutzer sind, können Sie Matter fast auf die gleiche Weise wie HomeKit verwenden, indem Sie einfach die Home-App nutzen, um die gesamte Kopplung und Steuerung durchzuführen. Da es sich bei Matter um ein offenes Protokoll handelt, wird es eine größere Auswahl an Produkten auf dem Markt geben.«

Wir sind auf die weitere Entwicklung bei Meross in Bezug auf Matter gespannt. Wenn der Hersteller auch zukünftig bei dem neuen Standard so aktiv bleibt, wie im aktuellen Jahr bei der Veröffentlichung neuer HomeKit Geräte, erwarten uns 2023 einige Ankündigungen. Bis dahin gibt es keinen Grund, sich bei Interesse an einem Gerät zurückzuhalten. Über unseren »Freunde und Partner« Bereich erhältst du auch bei Meross einen 10 % Community-Rabatt auf alle Produkte im Meross Online-Shop.

Über Daniel

Seit der Einführung 2015, Apple HomeKit im Einsatz und zusätzlich bekennender Homebridge Fan.

Moderator unserer enthusiastischen HomeKit.Community, passionierter Verfasser von Berichten bei SmartApfel.de und 📸 Knipser unserer Künste auf Instagram

Wenn Dir meine Inhalte gefallen, oder Dir eine Hilfe sind, freue ich mich über Deine Ko-Fi Kaffeespende. Vielen Dank dafür. 🙏

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.