LinkDesk, die Macher des Room Locators und der HomeKit-App Devices, melden sich mit einem neuen Produkt zurück. Unter dem Namen “Smart Tags” verkauft der Hersteller robuste NFC-Tags, die nicht nur als Auslöser für Siri Kurzbefehle dienen, sondern auch über den Automatisierungsdienst IFTTT und Amazon Alexa genutzt werden können.

Schöne und robuste Außenhülle

Smart Tags kommen jeweils im Dreierpack in den Farben Weiß, Silber und Schwarz oder in Holzoptik in Hell, Mittel und Dunkel. Besonders die Holz-Edition hat es uns angetan.

LinkDesk Smart Tags

Die 3x3cm großen Plättchen verbergen die Technik im inneren ihrer Silikonhülle. Dadurch können die NFC Tags ruhigen Gewissens überall eingesetzt werden, selbst im Badezimmer oder im Außenbereich. Die rückseitige Klebefläche ermöglicht eine schnelle Montage.

Kompatibel mit zahlreichen Diensten

Die dazugehörige Automator-App bietet zahlreiche Möglichkeiten. Egal ob eine E-Mail gesendet, ein Tweet abgesetzt, ein Text kopiert, ein Hue-Gerät gesteuert, eine URL geöffnet oder Musik abgespielt werden soll. Sogar der Automatisierungsdienst IFTTT und Amazon Alexa sind angebunden. Und natürlich können die Smart Tags auch als Auslöser persönlicher Automationen in Siri Kurzbefehlen genutzt werden.

 LinkDesk Smart Tag Einrichtung
Neuen LinkDesk Smart Tag einrichten.

In diesem Zusammenhang ist allerdings wichtig zu wissen, dass die eigentlichen Anbindungen und Automationen über die App ausgelöst werden und nicht auf den Tags selber liegen. Dementsprechend muss jeder Benutzer, der die Smart Tags nutzen möchte, die App installiert und die Automationen auch erstellt haben.

Das bedeutet allerdings auch, dass jeder Nutzer eine andere Automation hinterlegen kann. Möchtet ihr beim Scannen der Smart Tags eine Rock-Playlist abspielen, kann euer Partner mit dem gleichen Tag eine Playlist mit Popmusik wiedergeben.

LinkDesk Smart Tag in Siri Kurzbefehle
LinkDesk Smart Tag über Siri Kurzbefehle automatisieren.

Fazit

LinkDesk hat NFC-Tags ein schönes Gehäuse verpasst und eine schöne App drumherum gebaut. Damit haben Nutzer zahlreiche Möglichkeiten, Automationen schnell zu erstellen. Zugegeben reicht uns die Möglichkeit, die NFC-Tags über Siri Kurzbefehle zu automatisieren. Die NFC-Tags selbst gefallen uns jedoch sehr gut. Legt ihr also Wert auf ein schönes und robustes Design, seid ihr mit den Smart Tags gut beraten. Ihr bekommt die Smart Tags bei Amazon. Das Set mit jeweils drei Smart Tags kostet sowohl in der Wood- als auch in der Neutral-Edition 14,95€.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.