Die wohl größte Neuerung in Apples neuestem Betriebssystem für den Mac ist die Integration von Siri. Starten kann man Siri durch einen Klick auf das Icon in der Menüleiste oder indem man die beiden Tasten Command und Leertaste gedrückt hält.

macOS Sierra Siri BeispieleAnschließend können Dokumente gesucht, Musik abgespielt, Termine erstellt, Fotos angeschaut oder viele weitere Fragen geklärt werden.

Versucht man jedoch HomeKit Geräte darüber zu steuern, so macht Siri einem ganz schnell einen Strich durch die Rechnung. Statt die Befehle umzusetzen, erhält man immer die Meldung: „Es tut mir leid, aber mit HomeKit kann ich dir hier nicht helfen“.

Anfangs hatten wir noch die Hoffnung, dass Siri auf dem Mac nur in den ersten Betas kein HomeKit unterstützt. Inzwischen wurde die siebte Beta für Entwickler und die sechste Version für freiwillige Tester veröffentlicht, doch Siri kann immer noch nicht mit HomeKit Befehlen umgehen.

Da der voraussichtliche Veröffentlichungstermin im September oder Oktober immer näher rückt, rechnen wir nicht mehr mit der Unterstützung von HomeKit in der finalen Version. Schade.