Häufige Fragen zu HomeKit

Irgendwann fängt jeder mal an. Um den Einstieg in HomeKit zu erleichtern, möchten wir euch Antworten auf die häufigsten Fragen mit an die Hand geben. Sollten wir etwas vergessen haben, schreibt uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Was benötige ich, um mit HomeKit zu starten?

Zunächst einmal benötigst du ein iOS Gerät. Das kann entweder ein iPhone, ein iPad oder ein iPod touch mit mindestens iOS 8.1 sein. Um die Geräte verwalten zu können muss außerdem eine entsprechende HomeKit App auf dem iOS Gerät installiert sein. Ab iOS 10 ist standardmäßig eine App von Apple installiert. Eine Liste mit HomeKit Apps von Drittanbietern findest du hier. Zudem benötigst du natürlich HomeKit kompatibles Zubehör. In der Regel wird das Zubehör direkt über Bluetooth oder WLAN mit dem iOS Gerät verbunden. Bei manchen Geräten, wie z.B. Philips Hue, benötigst du jedoch noch eine HomeKit kompatible Bridge. Erkundige dich vor dem Kauf, ob das Zubehör eine Bridge benötigt oder nicht. In der Regel findest du diese Angaben auf der Herstellerseite oder direkt im Shop. Eine Liste mit allen in Deutschland verfügbaren HomeKit Geräten findest du hier. Möchtest du das Zubehör auch außerhalb der eigenen vier Wände steuern, benötigst du mindestens ein Apple TV der 3. Generation oder ein iPad mit iOS 10.

Wie kann ich HomeKit Geräte aus der Ferne steuern?

Damit du deine HomeKit Geräte auch außerhalb der eigenen vier Wände steuern kannst, benötigst du einen HomeHub, d.h. mindestens ein Apple TV der 3. Generation, ein iPad oder ein HomePod. Sowohl auf dem iOS Gerät, als auch auf dem Apple TV muss iCloud aktiviert sein.

Für die Automatisierungsfunktionen und Nutzerberechtigungen wird mindestens ein Apple TV der 4. Generation, ein iPad oder ein HomePod benötigt.

Welche Geräte sind mit HomeKit kompatibel?

HomeKit Produkte sind in der Regel mit dem folgenden Zeichen ausgestattet:

ios-badge-works-with-apple-homekit

Eine Liste mit allen in Deutschland erhältlichen HomeKit Geräten findest du hier.

Wie kann ich HomeKit Geräte über Siri steuern?

Sobald die Geräte in HomeKit eingebunden sind, kannst du Siri zur Steuerung verwenden. Dabei gibt es je nach Gerätetyp unterschiedliche Befehle. Einige Beispiele sind:

  • „Schalte das Licht ein.“
  • „Dimme das Lichthof 40%“.
  • „Stelle die Temperatur auf 20 °C ein.“
  • „Schalte den Ventilator ein.“

Selbstverständlich kannst du auch Szenen über Siri aktivieren.

  • Aktiviere Film
  • Schalte Sonnenuntergang ein
  • Party

Sobald du deine Geräte in Wohnbereiche, Zimmer, Zonen und Umgebungen sortiert hast, kannst du die Geräte auch gemeinsam steuern.

  • „Schalte alle Lampen im Obergeschoss ein.“
  • „Dimme das Licht im Wohnzimmer.“
  • „Stelle die Temperatur im Erdgeschoss auf 21 °C ein.“

Probier es einfach mal aus.

Wie kann ich meine HomeKit Geräte für andere freigeben?

In vielen Haushalten leben noch weitere Personen, die ebenfalls die HomeKit Geräte steuern möchten. Als HomeKit Administrator kannst du unter iOS 9 in den Einstellungen -> HomeKit -> Dein Zuhause weitere Personen einladen. Ab iOS 10 kannst du das direkt in der HomeKit App Home von Apple erledigen. Zudem bieten auch viele Drittanbieter Apps diese Funktionalität an.

Was sind „Szenen“?

Mit Szenen können in HomeKit mehrere Geräte gleichzeitig gesteuert werden. Es kann beispielsweise eine Szene „Fernsehen“ angelegt werden, die gleichzeitig den Fernseher einschaltet, das Licht dimmt und die Heizung höher dreht.

Was sind „Automationen“, bzw. „Auslöser“?

Automationen reagieren auf ein bestimmtes Event. Das kann entweder ein Zeitpunkt, ein Standort (GPS oder iBeacon) oder der Zustand eines anderen HomeKit Geräts sein. Sobald das Event eintritt, kann eine Szene aktiviert werden. Siehe dazu auch unseren ausführlichen Beitrag HomeKit Basics: Auslöser verständlich erklärt.

Wie kann ich meine nicht kompatiblen Geräte trotzdem mit HomeKit steuern?

Solltest du bereits Smart Home Geräte besitzen, die leider noch nicht mit HomeKit kompatibel sind, kannst du versuchen diese mit Hilfe eines Raspberry Pi und Homebridge trotzdem in HomeKit einzubinden. Wir haben dazu bereits eine Anleitung veröffentlicht. Solltest du detailliertere Anweisungen benötigen, empfehlen wir dir das E-Book von Matthias Petrat.