Immer mal wieder hört man von fiependen Geräten bei Philips Hue. Zuletzt waren die Play Lightbars betroffen. Wie der Hersteller nun mitteilt, arbeite man bereits an einem Software-Update, das berichten unsere Kollegen vom HueBlog.

Fiepende Lampen können vor allem bei sonstiger Stille nervtötend sein. Bei den Philips Hue Play Lightbars tritt dies primär bei besonders hellen Lichteinstellungen auf. Das Problem ist bei Signify bereits seit mindestens einigen Wochen bekannt.

Neue Effekte von Philips Hue sorgen für Verwirrung

Betroffene Kunden werden nun darüber informiert, dass bis spätestens zum 1. Mai ein problembehebendes Software-Update zur Verfügung stehen soll. Bislang setzte man neben diversen Fehlerbehebungstipps auch auf Hardwareersatz.

Hast du in der Vergangenheit ein unangenehmes Fiepen wahrgenommen, solltest du in den nächsten Tagen also immer mal wieder in der Hue-App nachsehen, ob das Update für dich bereitsteht. Wir sind gespannt, ob das Problem dann auch wirklich bei allen Kudnen behoben sein wird.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.