Gestern war ich auf der IFA und hatte die Möglichkeit, mir das ein oder andere neue HomeKit Gerät einmal genauer anzusehen. Darunter auch die Geräte von Eve. In diesem Beitrag möchte ich noch einmal die Funktion des Eve Water Guard genauer beschreiben. Die Schnur spielt nämlich eine ganz besondere Rolle.

Der Eve Water Guard ist ein Wassermelder, der über eine Steckdose betrieben wird. Der Wassermelder kommt mit einer 1,3m langen Schnur. Bislang hatte ich mich über den Klinkenanschluss am Ende der Schnur etwas gewundert. Damit kann die Schnur allerdings beliebig erweitert werden.

Das Schlaue daran: Die gesamte Schnur dient als Auslöser. Es spielt also keine Rolle, an welcher Stelle die Schnur nass wird. Ihr könnt die Schnur beispielsweise an einer gesamten Wand entlang legen.

Sobald an einer beliebigen Stelle Wasser austritt, geht eine HomeKit Benachrichtigung an euer iPhone raus, es können HomeKit Automationen gestartet werden und das Gerät selbst warnt mit einem akustischen sowie visuellen Signal.

Der Eve Water Guard soll Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. Dank der dauerhaften Stromversorgung könnt ihr das Gerät auspacken, installieren und hoffentlich für immer vergessen. Ihr benötigt lediglich eine freie Steckdose am Einsatzort. Sollte die Bluetooth Reichweite nicht ausreichen, könnt ihr das Gerät natürlich auch über den neuen Eve Extend in euer WLAN einbinden.

Über Yannic

Gründete 2015 pünktlich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.